Wirbel um Gepäckstück

Bombendrohung gegen ICE: Polizei räumt Teile des Frankfurter Südbahnhofs

+
Am Frankfurter Südbahnhof hat es am Freitag eine Bombendrohung gegeben.

Am Freitag hat es eine Bombendrohung gegen einen ICE am Frankfurter Südbahnhof gegeben. Ein Zug wurde evakuiert.

Frankfurt - Eine Bombendrohung hat am Freitag in Frankfurt für Wirbel gesorgt. Nach dieser räumte die Polizei einen ICE und sperrte zwei Gleise am Südbahnhof, wie fnp.de* berichtet.

Die Polizei Koblenz twitterte, dass sie 500 Passagiere in Sicherheit gebracht hätte. Die Gleise 5 und 6 waren von der vorübergehenden Sperrung betroffen.

Nach kurzer Zeit wurde aber Entwarnung gegeben, da in dem besagten Koffer nur Kleidung gefunden worden sei. Die Bombendrohung sei ein Fehlalarm gewesen. Die Bahn teilte auf Anfrage mit, dass die Passagiere in den ICE zurückkehren und ihre Reise fortsetzen könnten.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT