Mit Wollschnur und Plastikflasche

Günstig und super einfach: So überleben Pflanzen den Sommerurlaub ohne Gießen

Wer in den Sommerurlaub fährt, sollte sich vorab um die Bewässerung seiner Pflanzen kümmern. Vor allem dann, wenn Nachbarn nicht gießen
+
Wer in den Sommerurlaub fährt, sollte sich vorab um die Bewässerung seiner Pflanzen kümmern. Vor allem dann, wenn Nachbarn nicht gießen

Wer in Urlaub fährt, sollte sich vorher Gedanken um seine Pflanzen und ihre Bewässerung machen. Vor allem dann, wenn die Blumen niemand gießen kann.

Wohin mit der heimischen Botanik, wenn es in den Sommerurlaub geht? Nicht jeder hat hilfsbereite Nachbarn, die sich ums regelmäßige Gießen in der Wohnung und auf dem Balkon kümmern. Dabei ist die richtige Pflege unerlässlich für eine ansehnliche Blütenpracht in den eigenen vier Wänden. Was also tun? Ganz einfach: Die Tipps von RUHR24.de* befolgen.

Wer länger als eine Woche in den Urlaub fährt, sollte sich ernsthafte Gedanken darüber machen, was mit seinem Grünzeug während der Abwesenheit passiert. Denn ohne Gießen überlebt keine Blume oder Pflanze das aktuelle heiße Sommer-Wetter*. 30 Grad und Sonne satt und die Pflanzen sind nach der Rückkehr trocken und kaputt. 

Für Balkonpflanzen ist es wichtig, sie vor dem Urlaub unbedingt in den Schatten zu stellen. Für Zimmerpflanzen gibt es andere Möglichkeiten: Etwa eine Wollschnur oder eine Plastikflasche zur stetigen Bewässerung ganz ohne Gießen. (alle Service-Artikel bei RUHR24*)

*RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare