Prozess in Hamburg

Disco-Streit bei Party eskaliert: Messer-Drama um deutschen Sportstar

+
In Hamburg kam es zum Drama um den deutschen Judo-Star David T.: Der Spitzen-Sportler soll einem Mann in einer Disco mit einem Messer in den Hals gestochen haben. 

Bei einer Party in einer Disco in Hamburg kam es zu einer brutalen Messer-Attacke. Um den deutschen Judo-Star David T. kam es zum Drama. Nun folgt der Prozess.

  • In Hamburg soll der deutsche Judo-Star David T. einem Mann in den Hals gestochen haben
  • Nach der Tat tauchte der Sportler unter 
  • Vor dem Landgericht Hamburg muss sich der Judo-Star im Prozess wegen versuchten Totschlags verantworten

Hamburg - "Versuchter Totschlag" lautet die Anklage gegen den 24 Jahre alten deutschen Judo-Star David T., der sich ab Freitag, 7. Juni 2019, vor dem Landgericht Hamburg verantworten muss. Wie nordbuzz.de* berichtet, soll der Spitzen-Sportler einem Mann in den Hals gestochen haben.

Wie konnte es zu dieser barbarischen Tat in Hamburg nur kommen?

Zu einem Gewalt-Exzess mit sieben Verletzten kam es zudem in einer Disco in Bremen, wie nordbuzz.de* berichtet. Zu einer anderen Messer-Attacke kam es in Wolfsburg direkt vor den Augen der eigenen Tochter, wie nordbuzz.de berichtet.

Hamburg: Ehemaliger Judo-Star soll Mann in den Hals gestochen haben

Der angeklagte deutsche Judo-Star David T. befand sich am 24. Dezember 2017 auf einer Weihnachtsparty in der Diskothek "The Room", im Radisson Blu-Hotel am Dammtor inHamburg. Plötzlich kommt es auf der bislang friedlich verlaufenen Feier zur Schlägerei. Inmitten der Auseinandersetzung soll sich auch der einstige Vizeeuropameister der Junioren, David T., befunden haben.

Obwohl die Partygäste die Kontrahenten bereits getrennt hatten, soll der Judo-Star laut Mopo anschließend zu seinem Gegner gegangen sein und ihm brutal in den Hals gestochen haben.

Zu einem anderen schockierenden Vorfall kam es bei einem versuchten Sexualdelikt in Hamburg, wie nordbuzz.de* berichtet.

Einen Schock erlebte zudem die Polizei, als ein Mann in Bremen am Telefon eine schreckliche Messer-Attacke beichtete, wie nordbuzz.de berichtet.

Hamburg: "Versuchter Totschlag" lautet die Anklage gegen den Judo-Star David T.

Laut Anklage rammte der deutsche Judo-Star David T. seinem 25 Jahre alten Opfer ein Messer in den Hals, sodass der Mann eine 15 Zentimeter tiefe Wunde davontrug und schwer verletzt zu Boden ging. Nach der grausamen Tat flohen David T. und seine Komplizen aus der Disco in Hamburg. Das Leben des durch die Messer-Attacke schwer verletzten Mannes konnte in einer Not-OP gerettet werden.

Zu einem anderen schrecklichen Vorfall kam es, als ein Mann bei einem Streit mit seiner Freundin von acht Männern niedergestochen wurde und in Schleswig-Holstein kam es zu einem tödlichen Familien-Drama: Ein Audi A4 zerfetzte bei einem Unfall nahe Hamburg an einem Baum. Beides ist auf nordbuzz.de* zu lesen.

Hamburg: Judo-Star David T. tauchte nach Party in Disco unter

In der Zwischenzeit tauchte David T. unter. Erst ein knappes Jahr nach dem Vorfall konnte die Bundespolizei den deutschen Judo-Star am Flughafen Hannover bei der Einreise festnehmen.

Seitdem sitzt David T. in Untersuchungshaft und muss sich jetzt vor dem Landgericht Hamburg wegen versuchtem Totschlags verantworten. Ihm droht eine mehrjährige Haftstrafe.

Zu einer weiteren Festnahme in der Hansestadt kam es, nachdem ein Mann in Hamburg am Lohbrügger Markt erschossen wurde.

In Hamburg findet die Polizei eine Blutlache in einer Kneipe, doch das Opfer ist spurlos verschwunden. Daraufhin startet die Mordkommission eine große Suchaktion.

In der Hansestadt kam es auch zum Schock für alle H&M-Kunden in Hamburg: Plötzlich standen sie bei allen Filialen des Mode-Giganten vor verschlossenen Türen.

Unterdessen kam es in einem McDonald's in Hamburg zu einer absurden Eskalation. Hier bekam ein Mann nicht den Burger, den er wollte und attackierte daraufhin die Mitarbeiter. Bei dem McDonald's Drama in Hamburg kam es sogar zu einer Morddrohung, wie nordbuzz.de* berichtet. Ebenfalls vor eine McDonald's wurde ein Mann aus Hamburg Opfer einer Messer-Attacke.

In Hamburg soll der Judo-Star einem Mann in  den Hals gestochen haben

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT