Grausame Sexualtat in Hamburg

Junger Mann bricht in Wohnung von 84-Jähriger ein und vergewaltigt sie

  • schließen

Hamburg-Wilhelmsburg - Am vergangenen Sonntag kam es in der Hansestadt zu einer grausamen Sexualtat. Ein 18-22 Jahre alter Mann soll in die Wohnung einer 84-jährigen Seniorin eingebrochen und die ältere Dame dort vergewaltigt haben.  

Eine 84-Jährige ist in ihrer eigenen Wohnung in Hamburg-Wilhelmsburg von einem Sextäter überfallen worden. Die Seniorin habe am Sonntagabend die Wohnung im Hochparterre kurzzeitig für Besorgungen verlassen und dabei Balkontür und Küchenfenster offenstehen gelassen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Als sie zurückgekommen sei, habe sie verdächtige Geräusche und dann einen fremden Mann bemerkt. 

Der Unbekannte sei an die Frau herangetreten und habe gegen ihren Willen sexuelle Handlungen vorgenommen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur wurde die 84-Jährige vergewaltigt. Nach der Tat sei der junge Täter durch das Treppenhaus geflüchtet, hieß es.

Ähnlicher Fall in Oldenburg

Am 25. April kam es in Niedersachsen zu einer ähnlich schrecklichen Sexualtat. Ein 20 Jahre alter Mann soll sich gegen 21.45 Uhr über ein gewaltsam geöffnetes Fenster Zugang zur Hochparterre-Wohnung einer 80-jährigen Oldenburgerin verschafft haben. „Der Mann hat mich im Flur von hinten umfasst, bis mir die Luft wegblieb. Er hat mir so furchtbar wehgetan. Ich hatte Todesangst", erzählte die Frau damals bild.de. Fingerabdrücke auf einer Sektflasche, welche neben einer Parkbank lag, konnten den Mann schlussendlich überführen.

Die Polizei gab im aktuellen Fall eine Personenbeschreibung heraus

Die Frau beschreibt den jungen Mann wie folgt:

- etwa 18 - 22 Jahre alt

- circa 1,90 - 2,00 Meter groß

- der Mann habe eine schwarze Jacke und einen roten Kapuzenpulli getragen

- außerdem soll er eine Basecap getragen haben

mz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT