Fotos

Fotos von der Explosion an der Raststätte Langen-Bergheim

Brand an Autobahnraststätte Langen-Bergheim an der A45 am 17. Januar
1 von 10
An der A45 bei Hammersbach in Hessen ereignete sich am 17. Januar ein schwerer Unfall. Ein Auto raste in eine Zapfsäule, mehrere Menschen starben.
Brand an Autobahnraststätte A45 am 17. Januar bei Langen-Bergheim
2 von 10
An der A45 bei Hammersbach in Hessen ereignete sich am 17. Januar ein schwerer Unfall. Ein Auto raste in eine Zapfsäule, mehrere Menschen starben.
Brand an Autobahnraststätte Langen-Bergheim an der A45 am 17. Januar
3 von 10
An der A45 bei Hammersbach in Hessen ereignete sich am 17. Januar ein schwerer Unfall. Ein Auto raste in eine Zapfsäule, mehrere Menschen starben.
Brand an Autobahnraststätte Langen-Bergheim an der A45 am 17. Januar
4 von 10
An der A45 bei Hammersbach in Hessen ereignete sich am 17. Januar ein schwerer Unfall. Ein Auto raste in eine Zapfsäule, mehrere Menschen starben.
Brand an Autobahnraststätte Langen-Bergheim an der A45 am 17. Januar
5 von 10
An der A45 bei Hammersbach in Hessen ereignete sich am 17. Januar ein schwerer Unfall. Ein Auto raste in eine Zapfsäule, mehrere Menschen starben.
Brand an Autobahnraststätte Langen-Bergheim an der A45 am 17. Januar
6 von 10
An der A45 bei Hammersbach in Hessen ereignete sich am 17. Januar ein schwerer Unfall. Ein Auto raste in eine Zapfsäule, mehrere Menschen starben.
Brand an Autobahnraststätte Langen-Bergheim an der A45 am 17. Januar
7 von 10
An der A45 bei Hammersbach in Hessen ereignete sich am 17. Januar ein schwerer Unfall. Ein Auto raste in eine Zapfsäule, mehrere Menschen starben.
Brand an Autobahnraststätte Langen-Bergheim an der A45 am 17. Januar
8 von 10
An der A45 bei Hammersbach in Hessen ereignete sich am 17. Januar ein schwerer Unfall. Ein Auto raste in eine Zapfsäule, mehrere Menschen starben.

Hammersbach (Hessen) – Horror-Unfall am 17. Januar an der A45: Ein Auto krachte an einer Tankstelle in eine Zapfsäule, woraufhin es eine Explosion gab.

Rubriklistenbild: © --/5vision Media /dpa

Kommentare