Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kurioser Fall aus Hessen

Bügeleisen bei Mäharbeiten aufgewirbelt – dann trifft es eine Fußgängerin

Eine Frau bügelt. Hausmittel Nummer 5: Glanzflecken werden mit Essigwasser ausgebürstet. Feuchten Sie die Bürste einfach nur mit Wasser leicht an.
+
Bügeleisen (Symbolbild)

Eine Meldung, wie sie nicht alle Tage vorkommt: Ein „fliegendes“ Bügeleisen hat am Dienstag (12. Juli) eine Frau während ihrer Mittagspause verletzt.

Gelnhausen/Hessen – Durch ein aufgewirbeltes Bügeleisen ist am Dienstagnachmittag in Gelnhausen (Main-Kinzig) eine 43- jährige Fußgängerin verletzt worden. Ursache für das „fliegende“ Haushaltsgerät waren offenbar Mäharbeiten am Ufer der Kinzig, so ein Polizeisprecher des Polizeipräsidiums Südosthessen.

Wie die Polizei weiter ausführt, war offenbar ein privater Dienstleister gegen 12.30 Uhr mit Mäharbeiten an einer Böschung zugange. Dabei muss das fehlerhaft entsorgte, im Gras liegende Elektrogerät aufgewirbelt worden sein. Das Bügeleisen machte sich demnach selbstständig und flog durch die Luft, bis es die Frau mit voller Wucht am Rücken traf. Eigentlich wollte die 43-Jährige nur ihre Mittagspause genießen, stattdessen kam sie mit Verdacht auf eine Schulterblatt-Fraktur in ein Krankenhaus.

mh

Kommentare