Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hund beißt Mädchen (7) Stück vom Ohr ab

Ketzin - Sie wollte nur mit ihm spielen, da schnappte er zu: Ein Hund hat am Donnerstag im brandenburgischen Ketzin einem siebenjährigen Mädchen ein Stück vom Ohr abgebissen.

Wie die Polizei am Freitag in Falkensee mitteilte, hatte das Kind mit dem Bordercollie der Großeltern gespielt, als das Tier zuschnappte. Das Mädchen wurde per Hubschrauber in eine Berliner Spezialklinik geflogen. Da der Hund das Ohrstück nicht verschluckt hatte, konnte es von den Großeltern gesichert und dem Notarzt übergeben werden. Das Ordnungsamt nahm die Ermittlungen auf.

Bereits am Mittwoch ist ein elf Monate altes Baby in Schildow (Oberhavel) von einem Hund in den Kopf gebissen worden. Nach Polizeiangaben schnappte der Husky nach dem Kind, als der Vater es aus dem Laufgitter genommen und auf den Boden gesetzt hatte. Beide Hunde, Bordercollie und Husky, waren Behördenangaben zufolge bisher nicht auffällig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare