Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mordkommission im Einsatz

In Hamburg: Mann liegt blutüberströmt im Hausflur – Polizei ermittelt!

In der Hinrichsenstraße in Hamburg-Borgfelde kam es zu einem Messerangriff in einer Wohnunterkunft. Die Polizei ist mit der Mordkommission vor Ort im Einsatz.
+
Einsatzkräfte der Polizei Hamburg sicherten in weißen Schutzanzügen vor Ort spuren. (24Hamburg.de-Montage)

Ein Messerangriff auf ein 30-jähriger Mann in Hamburg-Borgfelde. Die Polizei Hamburg ist mit der Mordkommission in der Hinrichsenstraße im Einsatz.

Hamburg-Borgfelde – Im Hamburger* Stadtteil Borgfelde kam es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 23. April 2021, zu einem Messerangriff. Gegen 03:50 Uhr wurde ein 30-Jähriger in einer Wohnunterkunft an der Hinrichsenstraße mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Ein 31-jähriger Pole wurde im Umfeld der Unterkunft aufgefunden und vorläufig festgenommen. Weitere Einzelheiten zum versuchten Tötungsdelikt in Hamburg-Borgfelde* können sie auf 24Hamburg.de nachlesen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare