Die Frau hatte keine Vorerkrankung

Infiziert mit Coronavirus: Angehörige mit deutlichem Appell an die Öffentlichkeit

BETEN UND HOFFEN: SO BANGEN ANGEHÖRIGE VOR KLINIK IN LÖWENSTEIN UM LEBEN EINER CORONA-INFIZIERTEN
+
Drei Angehörige bangen vor der Lungenklinik in Löwenstein um das Leben ihrer Angehörigen.

Familie einer 47-Jährigen harrt vor einer Lungenklinik aus und bangt um Leben der Frau.

Heilbronn - Es ist der Albtraum in diesen Tagen: Ein Angehöriger erkrankt an dem Coronavirus Sars-CoV-2. Doch genau das ist der Pflegerin in einem Seniorenheim in Bad Rappenau im Landkreis Heilbronn (Baden-Württemberg) passiert, wie echo24.de* berichtet. Zuvor ist bereits eine 80-jährige Bewohnerin des Seniorenheims an Covid-19 erkrankt und verstorben.

Die 47-jährige erkrankte Pflegerin befindet sich auf der Intensivstation einer Lungenklinik. Drei Angehörige der Erkranken hoffen und bangen um das Leben der Frau, die sie aufgrund der Übertragungsgefahr des Coronavirus nicht besuchen können. Warum sie sich mit ihrer bewegenden Geschichte an die Öffentlichkeit wenden und was die Angehörigen besonders anhand der Situation um das Coronavirus besonders beschäftigt, berichtet echo24.de.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare