Mordkommission eingesetzt

Leiche in Brandwohnung gefunden - schlimmer Verdacht bestätigt sich

Grausiger Fund in Ibbenbüren: Feuerwehr entdeckt Leiche nach Wohnhausbrand mit auffälligen Verletzungen (Symbolbild)
+
Grausiger Fund in Ibbenbüren: Feuerwehr entdeckt Leiche nach Wohnhausbrand mit auffälligen Verletzungen (Symbolbild)

Feuerwehrleute haben bei einem Wohnungsbrand in Ibbenbüren eine Leiche gefunden. Die Ermittler hatten schnell eine schlimme Vermutung. Die bestätigte sich auch.

Ibbenbüren (NRW) - Die Feuerwehr hat bei einem Einsatz in Ibbenbüren am Sonntag eine schreckliche Entdeckung gemacht: In der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhaus entdeckten die Einsatzkräfte nach einem Brand eine Leiche. 

Doch schnell kam der Verdacht auf, dass die Person nicht bei dem Feuer ums Leben gekommen war: Bei ersten Untersuchungen seien Verletzungen festgestellt worden, "denen augenscheinlich kein Brandgeschehen zu Grunde liegt", teilte die Polizei am Sonntag mit. 

Seit Montag ist klar, um wen es sich bei der Leiche handelt - und dass sie tatsächlich gewaltsam zu Tode gekommen ist. Die Obduktion ergab, dass der 30-jährige Mieter der Wohnung gefunden wurde. Zudem gebe es nun keine Zweifel mehr, dass er offenbar gewaltsam getötet wurde. In welche Richtung die eingesetzte Mordkommission jetzt ermittelt, lesen Sie auf wa.de*.

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare