Auf A1 in Norddeutschland

Horror-Überschlag: Drei Tote und zwei Verletzte am Sonntagmorgen

+
  • schließen

Bargteheide/Lübeck - Bei einem Horror-Crash auf der A1 in Schleswig-Holstein sind am Sonntagmorgen drei Menschen ums Leben gekommen. Inzwischen gibt es erste Details zum Unfallhergang:

UPDATE, 10.45 Uhr:

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A1 in Schleswig-Holstein sind drei Männer aus Wismar ums Leben gekommen. Ihr Wagen sei in der Nähe des Autobahnkreuzes Bargteheide mit einem anderen Auto zusammengestoßen und habe sich dann überschlagen, sagte ein Polizeisprecher. Zwei weitere Autos krachten danach in die Unfallstelle auf halber Strecke zwischen Hamburg und Lübeck. Dabei wurden zwei Menschen leicht verletzt. Erste Bilder zeigten einen völlig zerstörten Wagen.

Die Autobahn wurde nach dem Unfall, der sich gegen 0.30 Uhr ereignete, in Richtung Lübeck voll gesperrt. Erst sieben Stunden später am Sonntagmorgen später konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden, wie ein Polizeisprecher sagte. 

Bei den Toten handelt es sich den Angaben zufolge um zwei Männer im Alter von 40 Jahren und einen 28-Jährigen aus Wismar. Nach ersten Erkenntnissen könnten die Männer beim Fahrstreifenwechsel mit dem anderen Wagen zusammengestoßen sein.

Die Erstmeldung:

"Der Unfall passierte am Sonntagmorgen nahe dem Autobahnkreuz Bargteheide", sagte eine Sprecherin des Lagezentrums gegenüber der Deutschen Presse Agentur (dpa). Details zur Identität der Opfer und zum Hergang des Unfalls konnte die Polizei noch nicht sagen. "Erst müssen Gutachter die Unfallstelle in Augenschein nehmen", erklärte die Sprecherin. 

Die Rettungskräfte waren mit einem großen Aufgebot im Einsatz. Die Retter mussten Trümmerteile, demolierte Autos und sogar einen herausgebrochenen Motorblock wegschaffen. Bargteheide ist eine kleine Stadt rund 30 Kilometer nördlich von Hamburg. Die Autobahn 1 wurde in Richtung Lübeck gesperrt.

mw mit Material von dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser