Beamte in Münster angegriffen

Festnahme eskaliert: Dealer verletzt Polizisten und sich selbst

Münster
+
Festnahme eskaliert: Dealer verletzt Polizisten und sich selbst (Symbolfoto).

Sie hatten ihn schon länger im Visier: Polizisten wollten einen Dealer festnehmen. Doch dieser wehrte sich vehement.

Münster – Ein 22-Jähriger im westfälischen Münster stand schon seit längerer Zeit unter Beobachtung der Polizei. Mehrmals beobachteten die Beamten, wie der Mann im Bahnhofsumfeld Drogen verkaufte, wie msl24.de* berichtet. 

Die Staatsanwaltschaft beantragte einen Haftbefehl für den jungen Mann, dem ein Richter Folge leistete. Montagnachmittag kam es dann zur Festnahme. Doch der 22-Jährige ließ sich nicht bereitwillig abführen: Er schlug um sich und verletzte dabei die münsterischen Polizisten und auch sich selbst. 

Die Polizisten konnten den Dealer am Hauptbahnhof festnehmen.

Festnahme am Bahnhof in Münster: Dealer in Untersuchungshaft

Der 22-Jährige sitzt nun in Münster in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen ergaben, dass er in jüngster Vergangenheit bereits wegen Drogenhandels im Gefängnis war. 

In der Nähe von Münster wurden kürzlich ebenfalls Polizisten verletzt. Zuvor hatten sie versucht, einen Streit zu schlichten – dann ging ein Mann mit dem Messer auf sie los. Schockierend war außerdem ein Fall in Bocholt: Dort hatte ein Mann in der Sauna einen kleinen Jungen missbraucht – dann ging der Vater dazwischen. 

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Kommentare