Attacke bei Spaziergang 

Hund greift Pärchen an – und rammt Frau zu Boden

+
Plötzlich rannte ein Hund auf sie zu: Eine Frau wurde bei einem Spaziergang von dem Tier verletzt. (Symbolbild)

Als ein herrenloser Hund ein Pärchen angriff, wurde eine Frau verletzt. Ihr Mann musste das Tier verjagen. Nun sucht die Polizei nach Hinweisen. 

  • Pärchen in Münster angegriffen
  • Frau durch Attacke von Hund verletzt
  • Polizei sucht nach Halter des Tieres

Münster – Bei einem Spaziergang wurde eine Frau verletzt: Sie war mit ihrem Partner auf dem Rumphorstweg unterwegs, als sie am Neubaugebiet Hoppengarten vorbeikamen. Dort raste plötzlich ein Tier auf die Frau zu, wie msl24.de* berichtet. 

Ein Hund mit einer Schulterhöhe von 60 bis 70 Zentimetern – also mehr als kniehoch – rammte die Spaziergängerin aus Münster. Die Frau stürzte daraufhin zu Boden und zog sich Verletzungen am Knie zu. Erst durch lautes Rufen konnte der Ehemann der Geschädigten das Tier vertreiben. 

Halter des Hundes in Münster gesucht

Wem das Tier gehört, das die Frau in Münster angegriffen hatte, ist derzeit nicht geklärt. Deshalb wird nun nach dem Halter oder nach Zeugen gesucht. Wie die Polizei mitteilte, hat der Hund ein schwarzes Fell mit hellgrauen Flecken. Hinweise werden unter 0251/27 50 entgegen genommen. 

Erfolgreich wehrte sich kürzlich eine Frau gegen einen Dieb: Als der Mann in ihre Handtasche greifen wollte, schrie die Frau aus Münster ihn so lange an, bis er die Flucht ergriff. Darüberhinaus zogen Polizisten vor wenigen Wochen einen 20-Jährigen aus dem Verkehr – als sie das Auto des Mannes aus Münster untersuchten, bemerkten sie etwas Verdächtiges. 

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT