Schock in den eigenen vier Wänden

Bewohner arbeiten im Garten - als sie ins Haus zurückkehren, wählen sie sofort den Notruf

+
Nachdem die Bewohner in ihr Haus zurückkehrten, riefen sie die Polizei. (Symbolbild)

Schock für eine Familie: Nachdem sie bei schönem Wetter in ihrem Garten gewesen waren, machten die Bewohner in ihrem Haus eine schlimme Entdeckung.

Münster – Am Dienstag gegen 10 Uhr waren die Bewohner eines Doppelhaushälfte im westfälischen Münster mit Gartenarbeit beschäftigt. Dabei hatten sie die Terrassentür offen stehen gelassen. Als sie dann etwa eineinhalb Stunden später in ihr Haus zurückkehrten, machen sie eine schockierende Entdeckung, wie msl24.de* berichtet.

Unbekannte betreten Wohnhaus in Münster – Polizei alarmiert

Die Bewohner aus Münster entdeckten, dass jemand in ihrem Haus gewesen war: Es fehlten Schmuck, Bargeld und Schlüssel. Die Diebe mussten unbemerkt und ungehindert durch die offene Tür in die Doppelhaushälfte eingestiegen sein, während die Bewohner im Garten gearbeitet hatten. 

Die Beklauten alarmierten sofort die Polizei. Die Täter konnten jedoch unerkannt mit ihrer Beute fliehen. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei in Münster unter der Telefonnummer 0251/27 50 entgegen.

Erst vor Kurzem kam es zu weiteren Polizeieinsätzen in Münster: Zwei Maskierte betraten einen Burger King und bedrohten die Gäste mit Waffen. Tage zuvor ereignete sich außerdem ein schwerer Brand in einem Wohnhaus: Dabei entstand ein enormer Sachschaden.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT