Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einladung von Doc Caro

Nach #allesdichtmachen: Jan Josef Liefers geht auf Gegenangebot ein

lola-2016-promis-filmpreis-verleihung-3-dpa
+
Wegen #allesdichtmachen in der Kritik: Jan Josef Liefers (Symbolbild).

Er stand im Fokus der Kritik an #allesdichtmachen. Nun will Jan Josef Liefers an einer Gegenaktion teilnehmen.

Nachdem Jan Josef Liefers, der schon bald wieder im neuen Münster-Tatort* zu sehen ist, für sein Video im Rahmen der Aktion #allesdichtmachen stark kritisiert wurde, distanzierte er sich bereits klar von Querdenkern und übrigen Populisten. Seine Erklärungsversuche stießen jedoch auf wenig Akzeptanz.

Nun will der Tatort-Star jedoch noch einen Schritt gehen, um die Wogen der Empörung zu glätten. Jan Josef Liefers nimmt an #allemalneschichtmachen teil* – einer Art Gegenaktion zu #alledichtmachen, zu der die Medizinerin Dr. Carola Holzner aufgerufen hatte. Es geht darum, dass die SchauspielerInnen, die der umstrittenen Aktion ihre Stimme geliehen hatten, einmal eine Schicht in der Pflege oder auf einer Intensivstation während der Corona-Pandemie* mitmachen sollten. Mehr dazu bei den Kollegen von msl24.de* aus Münster*. (*msl24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA)

Kommentare