Rede von fast einer Million Euro

Nach Schuhbeck auch Willy Bogner: Steuerhinterziehung im großen Stil? 

  • schließen
  • Markus Altmann
    Markus Altmann
    schließen

Er war einer der besten Skifahrer der Sechziger, bis er in die Mode-Firma seines Vaters einstieg und eine Imperium aufbaute. Nun droht dem Millionär Ärger ins Haus. Der Unternehmer soll Steuern hinterzogen haben.

Willy Bogner (77) steht womöglich großer Ärger ins Haus. Laut der Bildzeitung muss sich der ehemalige Ski-Star mit schweren Vorwürfen der Staatsanwaltschaft München auseinandersetzen. "Bogner soll Mitarbeiter kostenlos mit Waren aus Musterkollektionen ausgestattet und zudem verbilligte Mitarbeiter-Einkäufe dem Finanzamt nicht gemeldet haben", schreibt das Boulevardblatt. 

Die Rede ist von einem Steuervorteil in Höhe von rund einer Million Euro. Unklar soll sein, ob Willy Bogner über diese Vorgänge Bescheid wusste, denn auch gegen Mitarbeiter soll ermittelt werden. 

Der 77-Jährige arbeitete unter anderem auch als Kameramann und Regisseur. 

In dieser Woche war bereits ein weiterer Prominenter in Bezug auf ein mögliches Steuerstrafverfahren in den Schlagzeilen. Am Dienstag sollen die Geschäftsräume von Starkoch Alfons Schuhbeck durchsucht worden sein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT