Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spektakulärer Unfall in Nordrhein-Westfalen

Skoda-Fahrerin will einparken - katapultiert sich stattdessen in Balkon von Wohnhaus

In Bad Driburg in Nordrhein-Westfalen kam es am Mittwoch zu einem kuriosen und spektakulären Unfall.
+
In Bad Driburg in Nordrhein-Westfalen kam es am Mittwoch zu einem kuriosen und spektakulären Unfall.

Bei einem Unfall am Mittwoch (7. Juli) in Bad Driburg ist ein Auto auf dem Balkon eines Wohnhauses gelandet.

Bad Driburg (Nordrhein-Westfalen) - Die 31-jährige Fahrerin eines weißen Skoda wollte am Mittwoch (7. Juli) eigentlich auf dem Parkplatz eines Krankenhauses an der Elmarstraße einparken. Gegen 6.50 Uhr verlor sie dabei aus noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über ihren Wagen und fuhr in einer scharfen Rechtskurve gerade aus über eine Böschung.

Hierdurch wurde der Skoda in die Luft katapultiert und flog gegen ein Fenster im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Danach rutschte der Pkw mit der Front auf dem direkt angrenzenden Balkon des ersten Obergeschosses und landete mit dem Heck im Gebüsch darunter.

Die Fahrerin konnte sich aus dem senkrecht stehenden Fahrzeug befreien und wurde aufgrund ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Der Skoda wurde erheblich beschädigt, der Sachschaden an dem Auto wird auf rund 15.000 Euro geschätzt. Der Gebäudeschaden muss noch beziffert werden.

Der Balkon musste durch die Feuerwehr Bad Driburg abgestützt werden, die Feuerwehr unterstützte auch die anschließende Bergung des Fahrzeuges durch ein Abschleppunternehmen.

Pressemitteilung Kreispolizeibehörde Höxter

Kommentare