Aus Geldnot 

Opa (81) erpresst wochenlang Supermärkte - bis ihn die Polizei erwischt 

Ein 81-Jähriger aus Hessen hat wochenlang Lebensmittelketten in Hessen und Nordrhein Westfalen  erpresst. 

Fulda - Der Mann aus Sulzbach im Taunus wurde am Donnerstag von Spezialeinheiten der Polizei festgenommen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei in Fulda mitteilten. Der Senior zeigte sich geständig, als Grund gab er Geldnot an. Eine akute Gefährdung der Bevölkerung bestand den Ermittlern zufolge zu keiner Zeit.

Sein Motiv: Geldnot

Der 81-jährige Opa soll seit mehreren Wochen versucht haben, von Lebensmittelketten in Hessen und Nordrhein-Westfalen hohe Geldbeträge zu erpressen. Bei Nichtzahlung drohte er mit der Verunreinigung von Lebensmitteln.

Am Donnerstag wurde der Mann in Frankfurt am Main während eines neuerlichen Erpressungstelefonats festgenommen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Bei den anschließenden Durchsuchungen sei umfangreiches Beweismaterial gefunden worden.

Darunter seien aber keine Substanzen gewesen, mit der der Verdächtige hätte Lebensmittel verseuchen können, erklärten die Ermittler. Da keine Haftgründe vorlagen, kam der Mann vorerst wieder auf freien Fuß.

Diese verdächtige Dose Tomaten sorgt für Polizeieinsatz mit Drogenspürhund 

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Bernd Wüstneck

Kommentare