Reaktionen bei Facebook

User fallen auf Satire rein und empören sich über ein angebliches "amtliches Schreiben"

+
Fahrräder, Nutztiere, Kutschen und Fahrzeuge des öffentlichen Nahverkehrs? Diese Bestimmung erlässt ein angeblich "amtliches Schreiben" für Osnabrück.

Fahrräder, Nutztiere, Kutschen und Fahrzeuge des öffentlichen Nahverkehrs sollen demnächst die Karussellautos ersetzen. Diese Bestimmung erlässt ein angeblich "amtliches Schreiben" für Osnabrück. Die Empörung ist groß.

Osnabrück/Münsterland – Seit Montag macht eine Nachricht die Runde, die für Empörung sorgt: "Karussellautos sind jetzt tabu", titelte die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ). Schließlich sei der „motorisierte Individualverkehr“ ein Konzept von vorgestern.

"Amtliches Schreiben" verbietet Karussellautos

Doch von vorne: In dem Artikel wird von einem amtlichen Schreiben berichtet, das nach dem Abbau des Weihnachtsmarktes veröffentlicht wurde und die Schausteller angeblich "eiskalt erwischt" hätte. Denn:

"Laut einer Verfügung des städtischen Fachbereichs Umwelt und Klimaschutz dürfen innerhalb des Stadtgebiets künftig keine Karussells mehr aufgestellt werden, in denen die Kinder in kleinen Autos, Lkws, auf Mini-Motorrädern, in Flugzeugen, Hubschraubern oder auf dem Rücken exotischer Tiere ihre Runden drehen.“

Der Artikel "Karussellautos sind jetzt tabu" sorgt derzeit für Empörung bei Facebook. 

Nachhaltige Kinderbespaßung – Artikel sorgt für Wirbel

Stattdessen sollten nur noch Modelle von Fahrrädern, Nutztieren, Kutschen und Fahrzeuge des öffentlichen Nahverkehrs abgebildet werden. Ansonsten würden hohe Geldstrafen drohen. Der Grund: "Nachhaltigkeit in der Kinderbelustigung".

Der Artikel, der als Foto bei Facebook geteilt wurde, sorgte für eine hitzige Diskussion. In hunderten Kommentaren beschweren sich die Nutzer derzeit über dessen Inhalt. Was jedoch die meisten nicht wissen: Hinter dem Text steckt Satire. Was es mit dem Artikel noch auf sich hat, lesen Sie bei den Kollegen von msl24.de*.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT