Unterwegs Richtung Niederlande

Mann auf Drogen fährt BMW 530 auf Autobahn zu Schrott – und steigt aus diesem Wrack unverletzt aus

+
Ein unter Drogen stehender Mann hat auf der Autobahn A30 bei Bad Bentheim seinen BMW 530 zu Schrott gefahren.

Ein 34-Jähriger ist auf der Autobahn mit seinem BMW 530 verunglückt. Der unter Drogen stehende Mann konnte das völlig zerstörte Wrack wie durch ein Wunder selbstständig und unverletzt verlassen.

Bad Bentheim - Ein unter Drogen stehender 34-Jähriger hatte am Donnerstagnachmittag offenbar mehr Glück als Verstand. Der Pole verunglückte auf der Autobahn A30 bei Bad Bentheim bei Osnabrück mit seinem BMW 530 bei einem Überholmanöver. Er konnte das völlig zerstörte Wrack selbstständig und unverletzt verlassen, auf ihn kommt ein Strafverfahren zu, wie nordbuzz.de* berichtet. (Zoll öffnet Kofferraum von Auto - Was Beamte sehen, verschlägt ihnen die Sprache)

Bad Bentheim: BMW 530 unter Drogeneinfluss auf Autobahn A30 zu Schrott gefahren

Am Donnerstagnachmittag kam es auf der Autobahn A30 zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein unter Drogen stehender Unfallverursacher überstand das Unglück wie durch ein Wunder unverletzt. Der 34-jährige Pole war nach Polizeiangaben gegen 16.10 Uhr mit einem BMW 530 in Richtung Niederlande unterwegs. Kurz hinter der Anschlussstelle Bad Bentheim überholte er ein anderes Auto und wechselte zurück auf den Hauptfahrstreifen. 

Bad Bentheim: Unfallverursacher verlässt Wrack seines BMW 530 auf Autobahn A30 unverletzt

Der Fahrer des BMW 530 übersah dabei einen vor ihm fahrenden Sattelzug und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf diesen auf. Trotz massiver Schäden an seinem Fahrzeug konnte der 34-Jährige das Fahrzeug unverletzt und selbstständig verlassen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Autobahnpolizei Lingen fest, dass der Pole unter Drogeneinfluss stand. Nach Entnahme einer Blutprobe wurde sein Führerschein sichergestellt. Für ein Strafverfahren wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 750 Euro festgelegt.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen und Bremen

Zwei Männer brachen zu einem Nacht-Angel-Ausflug an einem Seitenarm des Mittellandkanals auf. Für einen der beiden Angler endete die Unternehmung tödlich.

Spektakulärer Unfall mit einem Audi A5: An Heiligabend ist ein betrunkener Autofahrer aus einer Kurve geflogen und rund zehn Meter über einen Kanal geschossen.

Die meisten Menschen freuen sich in der Regel, wenn sie eine Polizeiwache wieder verlassen dürfen. Nicht so dieser Mann in Bremen, der wirklich alles versuchte, um ein Zimmer für die Nacht zu ergattern.

Ein Autofahrer, der in Dissen bei Osnabrück eine Unfallflucht der besonderen Art beging, hatte nicht mit den Fährtenlese-Künsten der alarmierten Polizeibeamten gerechnet.

Beim Parkour-Laufen ist ein 14-jähriger in Bremerhaven über ein Brückengeländer bei einem U-Boot ins Hafenbecken gestürzt. Er wurde bei dem Stunt während eisiger Kälte erheblich verletzt.

Ein Mann verursachte auf der Autobahn einen Unfall und fuhr weiter. Dabei vergaß er ein verräterisches Detail am Unfallort. Später stellte sich heraus, warum der Mann Unfallflucht begangen hatte.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT