Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei alarmiert

Mann spaziert abends nackt durchs Gewerbegebiet

Osterrönfeld - Ein in abendlichen Dunkelheit durch ein Gewerbegebiet streifender Nackter hat im schleswig-holsteinischen Osterrönfeld die Polizei auf den Plan gerufen.

Nach mehreren Hinweisen besorgter Zeugen hätten Beamten den 52-Jährigen ermittelt und zur Rede gestellt, teilte die Polizei am Freitag in Neumünster mit. Sexuelle Motive schlossen sie aus. Der Mann sei lediglich überzeugter "Naturist".

Den Beamten zufolge war der Mann bislang polizeilich unauffällig und bei seinen Nackt-Wanderungen stets bemüht, Kontakt zu anderen Menschen zu vermeiden. Das gelang ihm allerdings nicht. Bei einer Begegnung vor wenigen Tagen sei es fast zu einer "handfesten Auseinandersetzung" mit Anwohnern gekommen, berichteten sie. Der Nudist habe aber noch fliehen können.

Auch die Beamten zeigten nach eigenen Angaben nur wenig Verständnis für dessen Hobby, das sie als Erregung öffentlichen Ärgernisses einstuften. "Er wurde nachdrücklich angehalten, von unbekleideten Spaziergängen Abstand zu nehmen", betonten sie. "Dafür gibt es schließlich FKK-Camps."

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare