Sternschnuppen über Heilbronn

Perseiden über Heilbronn beobachten: So sieht man die Sternschnuppen

Eine Sternschnuppe ist am nächtlichen Himmel zu sehen.
+
Sternschnuppen entstehen, wenn Staubteilchen aus dem Weltall in die Erdatmosphäre eindringen und die Atome dort zum Leuchten anregen.

Vom 17. Juli bis zum 24. August sind die Perseiden am Nachthimmel zu sehen - auch in Heilbronn. So kann man die Sternschnuppen am besten beobachten.

Heilbronn - Bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde: Darauf können sich Nachtschwärmer während des Höhepunkts der Perseiden freuen. In der Nacht vom 12. auf den 13. August ist es dann so weit - doch schon zuvor kann das Himmelsspektakel beobachtet werden. echo24.de* erklärt, wo und wann in Heilbronn und der Umgebung die Chancen auf einen Wow-Moment am größten sind.

Nachtschwärmer können die Perseiden jedes Jahr in der ersten Augusthälfte beobachten. Der Name Laurentiustränen, der im Volksmund für die Perseiden üblich ist, soll an den Todestag des heiligen Laurentius am 10. August erinnern. Dann kreuzt unser blauer Planet nämlich eine Staubspur, die der Komet 109P/Swift-Tuttle hinterlassen hat. Das Ergebnis: Die Staubteilchen treffen mit hoher Geschwindigkeit auf unsere Atmosphäre und verglühen dort. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

In der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch (28. auf den 29. Juli 2020) gibt es ein Feuerwerk am Nachthimmel zu beobachten. Wenn die Wolken mitspielen, kann man Aquariden-Meteore bestaunen.

Kommentare