Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Impfnachweis per App

Pünktlich zum Sommerurlaub: Digitaler Impfpass kommt – es gibt nur ein Problem

Ein europaweit anerkannter Nachweis soll Geimpften bald weitgehende Freiheiten ermöglichen.
+
Ein digitaler Corona-Impfpass soll auch das Reisen erleichtern.

Nicht mehr lange, dann beginnt die Sommerurlaubs-Saison. Pünktlich dazu kommt der digitale Impfpass. Der funktioniert ganz einfach – es gibt nur ein Problem.

Hamburg – Geimpfte und Genesene genießen ab sofort besondere Freiheiten*. So brauchen geimpfte Menschen beispielsweise keinen negativen Text mehr vorlegen, nach Reisen nicht mehr in Quarantäne oder sich an die Kontaktbeschränkungen halten. Um den Gesundheitsstatus nachzuweisen, wird es bald den sogenannten digitalen Impfpass geben. Dieser Nachweis erfasst eine vollständige Impfung, überstandene Infektionen oder negative Schnelltest-Ergebnisse. Das gute ist: noch vor der Sommerurlaubssaison soll der digitale Impfpass kommen.

Der entsprechende Nachweis muss dann einfach in der App eingetragen werden. Dafür stehen sowohl der CovPass als auch die bekannte Corona-Warn-App zur Verfügung. Geimpfte bekommen vom Arzt oder Impfzentrum einen Nachweis mit QR-Code ausgestellt. Dieser muss dann einfach per App eingescannt werden. Ein Problem bleibt allerdings für Menschen, die bereits ihre zweite Impfung erhalten haben. Sie haben nämlich noch kein schriftliches Zertifikat über ihre Immunisierung erhalten. Vor welches Problem der digitale Impfpass* diese Menschen stellt, erfahren Sie hier. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare