Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schlägerei eskaliert

Randalen im Englischen Garten: Mehrere Polizisten verletzt

Leere Biergartenbänke im Englischen Garten in München nur wenige Wochen vor den Ausschreitungen.
+
Englischer Garten in München: Derzeit wegen Corona-Lockdown eigentlich ruhig. Doch am Samstag eskalierte dort eine Menschenansammlung, die von der Polizei aufgelöst werden sollte. 

Am Samstag tummeln sich Menschenmassen im englischen Garten in München. Als die Polizei die Situation auflösen will, kommt es zu Ausschreitungen.

München – Eigentlich gilt auch in Bayern und München der Corona-Lockdown, wie überrall im Deutschland. Trotzdem tummelten sich am Samstag hunderte Menschen im Englischen Garten. Dort brach plötzlich eine Schlägerei zwischen betrunkenen Jugendlichen aus. Die Polizei schritt ein und plötzlich kippte die Situation. 19 Polizisten wurden verletzt. Ein Video zeigt die schockierenden Szenen im Englischen Garten*.

Nach bisherigen Erkenntnissen solidarisierten sich die Menschen gegen die Beamten, warfen Flaschen in Richtung Polizei. Die Beamten setzten daraufhin Pfefferspray und Schlagstöcke ein. Nach Zeugenaussagen halten Rufe von „Freiheit“ über die Wiese. * merkur.de ist ein Angebote von IPPEN.MEDIA.

Kommentare