Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Grausamer Fund in Sachsen-Anhalt

Nach Telefonhinweis: Babyleiche an Zaun bei Recyclinghof gefunden - Spürhund im Einsatz

In Halle wurde am Montagabend die Leiche eines Babys am Zaun einer Entsorgungsanlage gefunden.
+
In Halle wurde am Montagabend die Leiche eines Babys am Zaun einer Entsorgungsanlage gefunden.

Halle (Sachsen-Anhalt) - In Halle am Zaun eines Recyclinghofes machten Beamte eine grausame Entdeckung. Die Leiche eines Säuglings wurde am Montagabend (27. Dezember) gefunden.

Update, 17.40 Uhr - Babyleiche wurde nach Telefonhinweis gefunden

Wie der MDR berichtet, teilte ein Sprecher der Polizei mit, dass die Leiche des Babys nach einem telefonischen Hinweis aufgefunden wurde. Die Leiche wurde an einem Zaun an einer Bundesstraße am Ortsausgang der Stadt Halle gefunden.

Einen Zusammenhang zwischen dem Anrufer und dem tot aufgefundenen Säugling gebe es laut dem Sprecher nicht. Fragen nach etwaigen Spuren äußerer Gewalteinwirkungen oder ob es sich um die Leiche eines Neugeborenen handelt, ließ der Sprecher unbeantwortet.

Update, 14.25 Uhr - Totes Baby lag an Zaun: Spurensuche nach grausigem Leichenfund in Halle

Am Dienstag ging die Spurensuche nach dem Fund einer Babyleiche am Zaun einer Entsorgungsanlage in Halle weiter. Beamte der Kriminaltechnik suchen um das Betriebsgelände des Entsorgungsbetriebes nach Anhaltspunkten, welche die Umstände des Todes des Säuglings klären können. Bislang sind diese unklar.

Ein Gebüsch wird von einem Polizisten und einem Spurensuchhund durchsucht.

Gebüsche in der Nähe des Fundorts werden durchsucht. Ein Spürhund unterstützt die Beamten. Nach Informationen der „BILD“ fand dieser Blutspuren an einem Mülleimer in der Nähe des Fundorts der Babyleiche an der Halleschen Stadtwirtschaft. Nähere Details sind derzeit jedoch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Erstmeldung:

Einen entsetzlichen Fund machte die Polizei in Halle am Montagabend. Die Leiche eines Babys lag am Zaun des Geländes eines Entsorgungshofs. Laut Staatsanwaltschaft und Polizei wurde dies am Abend 27. Dezember gemeldet. Vor Ort sicherte die Kriminalpolizei daraufhin umfangreiche Spuren. Die Auswertung stehe noch aus, heißt es weiter.

Zur Todesursache konnte zunächst nichts mitgeteilt werden, sie sei unklar. Eine Obduktion der Babyleiche wurde von der Staatsanwaltschaft Halle angeordnet.

Einen Tag später, am Dienstag (28. Dezember), sei die Spurensuche am Fundort fortgesetzt worden, heißt es. Polizeibeamte befinden sich im Einsatz. Auch Spezialhunde sollten eingesetzt werden.

mda mit Material der dpa