Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Donnerstag

Schnee und 25 Grad: So wird das Wetter in Deutschland

Regentropfen an einem Zierkirschenzweig. Die Zeichen des Frühling mehren sich in den vergangenen Tagen.
+
Regentropfen an einem Zierkirschenzweig. Die Zeichen des Frühling mehren sich in den vergangenen Tagen.

Offenbach - Der April ist noch nicht da, und schon macht das Wetter, was es will. Im Süden wird es am Donnerstag richtig warm.

Am Donnerstag regnet es in der Mitte aus dichter Bewölkung verbreitet länger anhaltend. Gegen Abend geht der Regen im Harz und im Rothaargebirge in Schnee über. Im Norden bleibt es bei zeitweiligem Sonnenschein trocken, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilt.

Nach Süden und Südosten zu schließt sich ein Streifen mit wechselnder Bewölkung und einzelnen Schauern und Gewittern an, im Südosten wird es föhnig, dabei scheint die Sonne durch zahlreiche hohe Wolkenfelder.

Die Temperaturen steigen in der Nordwesthälfte auf Werte zwischen 7 Grad im Dauerregen und 12 Grad bei längerem Sonnenschein. In der Südosthälfte werden 18 bis 23 Grad, mit Föhn direkt an den Alpen örtlich bis 25 Grad erreicht. Der Wind weht im Norden und in der Mitte aus Nordost, später im Westen aus Nord mit starken Böen, im Bergland Sturmböen. Im Süden gibt es Föhn mit schweren Sturmböen aus Süd auf den Alpengipfeln.

dpa

Kommentare