Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weitere Details bekannt

Frau (†32) tot in Mercedes-Parkhaus gefunden: Wurde sie von ihrem Ex brutal hingerichtet?

Tote Frau in Auto im Mercedes-Parkhaus gefunden
+
In diesem Parkhaus wurde die Leiche der Frau in einem Auto gefunden.

Am Montag (11. Juli) wurde in einem Mitarbeiter-Parkhaus des Fahrzeugherstellers Mercedes die Leiche einer Frau gefunden. Inzwischen wurden weitere schreckliche Details bekannt.

Stuttgart – Nachdem am Montagmittag eine 32 Jahre alte Frau tot in einem Fahrzeug in einem Mitarbeiter-Parkhaus des Automobilherstellers Mercedes-Benz gefunden worden ist, fahndet die Kriminalpolizei nun nach dem 36-jährigen Ehemann.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen gehen die Beamtinnen und Beamten davon aus, dass der Mann seine von ihm getrennt lebende Frau getötet und in dem Parkhaus zurückgelassen hat. Wie die „Bild“ berichtet, wollte die Frau ein neues Leben in den Niederlanden beginnen.

Mann richtete Ex wohl mit Kopfschuss hin

Die Frau hatte sich demnach bereits ein halbes Jahr vor der Tat von ihrem Ehemann getrennt, da er gewalttätig geworden war. Gegenüber Bekannten hätte sie laut dem Bericht Angst gehabt, von ihrem Ex umgebracht zu werden. Zudem hätte er sie verfolgt und sei plötzlich vor ihrer Haustür gestanden.

Bei einer letzten Aussprache dann die brutale Tat des Mannes: Er richtete seine von ihm getrennte Ehefrau mit einem Kopfschuss hin. Ein Freund des mutmaßlichen Täters gegenüber „Bild“: „Er rief mich an, sagte, dass er es getan hat. Er sagte: ‚Ich habe sie in die Stirn geschossen.‘“

Seither ist der Tatverdächtige auf der Flucht. Wie die Polizei weiter berichtet, hat sich der Flüchtige möglicherweise in die Türkei abgesetzt. Die Polizei sucht den flüchtigen Ehemann mit einem internationalen Haftbefehl.

mh

Kommentare