Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wo ist die einbetonierte Leiche?

+
In dieser Lagerhalle sucht die Pliozei nach der vermutlich einbetonierten Leiche.

Kiel - Die Suche nach der vermutlich einbetonierten Leiche in einer Lagerhalle der Hells Angels in Altenholz im Kreis Rendsburg-Eckernförde hat nach einer Woche noch kein Ergebnis gebracht.

Am Donnerstag durchsuchten Polizisten weiter das Fundament der Halle. Der Verdacht sei zu groß, als dass auch nur ein kleiner Bereich ausgelassen werden könnte, sagte Oberstaatsanwältin Birgit Heß auf dapd-Anfrage.

Der 47-jährige frühere Türsteher aus Kiel war am 30. April 2010 verschwunden und soll wegen Drogengeschäften mit der Rockerbande aneinandergeraten sein. Möglicherweise sagt am Donnerstag ein Ex-Rocker vor dem Landgericht Kiel zu dem Fall etwas; er ist Kronzeuge gegen die Hells Angels.

Das sind die Hells Angels

Großalarm für Polizei: Hells Angels kommen

dapd

Kommentare