Strohballenförderband kippt um 

Bub (2) stirbt nach tragischem Unfall in Scheune

Aalen - Zu einem schrecklichen Unfall kam es am Mittwoch in Baden-Württemberg. Ein 2-Jähriger spielte in einer Scheune als ein Stohballenförderband umkippte und ihn lebensgefährlich verletzte.

Ein 2 ½ Jahre altes Kind, brachte am Mittwoch gegen 16.30 Uhr, ein Strohballenförderband zum Kippen. Der Bub spielte offenbar alleine auf dem landwirtschaftlichen Anwesen nördlich von Pfahlheim und zog sich bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen zu. 

Nachdem die Eltern den Jungen unter dem Band gefunden hatten, alarmierten Sie die Rettungskräfte, welche das Kind in eine Spezialklinik flogen. Nun verlor der Junge den Kampf um sein Leben im Krankenhaus. Die Kriminalpolizei hat nun - wie in einem solchen Fall üblich - die Ermittlungen zum Todesfall eingeleitet. 

Polizeipräsidium Aalen/jg

Rubriklistenbild: © Collage (dpa)

Kommentare