Mutige Tuğçe: Promis und das ganze Netz trauern

+
  • schließen

Offenbach - Sie zeigte Zivilcourage und bezahlte dafür mit ihrem Leben: Tuğçe (22) wurde für hirntot erklärt. Im Internet drücken viele ihre Trauer und ihren Respekt für sie aus.

Mutiger Einsatz am 15.November:

Als zwei jugendliche Mädchen in einem McDonalds-Restaurant belästigt werden, schreitet Tuğçe ein und will schlichten. Aus Rache wird sie dafür wenig später auf dem Restaurant-Parkplatz niedergeschlagen, offenbar von dem 18-jährigen Sanel M.

Sie landet mit dem Kopf auf einen Stein und fällt mit schwersten Schädel-Hirn-Verletzungen ins Koma.

Für die 22-jährige Lehramtsstudentin Tuğçe A. gibt es keine Hoffnung mehr. Die Ärzte haben seit zehn Tagen keine Hirnaktivität bei der jungen Frau feststellen können. Sie wurde nun für hirntot erklärt, die Eltern wollen am Freitag die Geräte abschalten. Dabei wäre sie an diesem Tag erst 23 Jahre alt geworden - was diesen Fall noch tragischer macht.

Facebook-Seite für Tuğçe

Im Netz ist die Trauer riesengroß. Auf der Facebook-Seite "Tuğçe zeigte Zivilcourage, zeigen wir Ihr unseren Respekt" steigen die Gefällt-mir-Angaben rasant an. Rund 60.000 User haben diese Seite schon geliked.

Über die Sozialen Netzwerke wird nun eine dritte Mahnwache vor dem Krankenhaus organisiert. So haben die Administratoren der Facebook-Seite am Donnerstag folgenden Beitrag veröffentlicht: "Morgen ist ihr Geburtstag... Und wir versammeln uns vor dem Klinikum, 18-20 Uhr. Eine Torte hatten wir bereits in Auftrag gegeben. Auch könnt ihr Windkerzen mitbringen mit denen wir ihren Namen ganz groß auf die Wiese schreiben werden. Die Familie wird es aus dem Fenster aus Tugces Zimmer beobachten."

Im Netz macht außerdem ein neues Video die Runde, das einen Auftritt von Tuğçe auf ihrem Abiball zeigt. Sie spielt auf der Bühne auf einem Piano das Lied "River flows in you":

Schon seit Tagen bewegt dieses rund zehnminütige Video die Netzgemeinde: Bereits über 270.000 Menschen haben es sich auf YouTube angeschaut und weitergeteilt. Zu sehen sind Familienangehörige, Freunde, aber auch Fremde, die ihre Anteilnahme mit Tuğçe zum Ausdruck bringen:

Promis melden sich zu Wort

Prominente wie Schauspieler Til Schweiger haben derweil auch schon ihr Mitgefühl im Netz zum Ausdruck gebracht:

Ebenso Profiboxer Marco Huck, der amtierende WBO-Weltmeister im Cruisergewicht:

Oder die RTL-Moderatorin Nazan Eckes:

Rapper Kool Savas postete sein Beileid ebenfalls über Facebook

Respektsbekundungen unter dem Hashtag #Tugce

Und auch auf Twitter ist die Tragödie unter dem Hashtag #Tugce ein bestimmendes Thema. Viele bringen Ihr auf diesem Weg Respekt für ihre Zivilcourage entgegen oder demonstrieren ihr Mitgefühl:

Erinnerungen an den Fall Dominik Brunner werden wach

Die Intensität, mit der Deutschland nun über den tragischen Fall diskutiert und mit dem Schicksal der jungen Frau mitleidet, erinnert an den Todesfall Dominik Brunner. Er stellte sich schützend vor vier Schüler, als diese von zwei Jugendlichen bedroht wurden. Doch für seinen Einsatz bezahlte er am 12. September 2009 mit dem Leben. Er wurde von zwei jungen Männern so schwer verprügelt, dass er an den Verletzungen starb.

Ebenso wie 2009 könnte auch der Fall von Tuğçe die Debatte um Zivilcourage beleben - aber auch über die Risiken, wenn man sich mutig für andere einsetzt...

mg/ro24

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser