Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wo es die Bürger in Ordnung finden

Umfrage: Mehrheit für öffentliches Stillen

Berlin - Die Mehrheit der Menschen in Deutschland findet öffentliches Stillen laut einer Umfrage in Ordnung.

61 Prozent der Befragten gaben in einer repräsentativen YouGov-Umfrage mit 1041 Teilnehmern an, dass sie es grundsätzlich angemessen finden, wenn Frauen ihre Babys in der Öffentlichkeit stillen.

Wo Mütter ihren Babys die Brust geben, spielt aber die entscheidende Rolle: Im Restaurant oder in Bus und Bahn findet das je eine knappe Mehrheit unangemessen. Auf einer Parkbank oder am Strand halten das je etwa drei Viertel der Umfrage-Teilnehmer für okay.

Eher wenig Menschen halten es wie Papst Franziskus und befürworten das Stillen in Kirchen: Nur 34 Prozent der Befragten halten das für angemessen, 57 Prozent finden es unangemessen. Das Kirchenoberhaupt hatte kürzlich bei einer Taufe Mütter dazu angehalten, ihre Neugeborenen ohne Scheu zu stillen, falls diese Hunger hätten. Es war nicht das erste Mal, dass er sich für öffentliches Stillen aussprach.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare