+++ Eilmeldung +++

NEUE TRASSE DURCH DAS INNTAL

Brenner-Nordzulauf: Deutsche Bahn will violette Trasse östlich des Inns

Brenner-Nordzulauf: Deutsche Bahn will violette Trasse östlich des Inns

Wetter in Deutschland

Wetter: Kaltfront bricht am Wochenende über Deutschland herein - Frostalarm

Fußspuren verlaufen im Schnee rund um eine Sitzbank,, während im Hintergrund der Albstausee beziehungsweise das sogenannte Albtalbecken zu sehen sind.
+
Das Wochenende beim Wetter in Deutschland wird deutlich kühler und Nachts herrscht auch wieder Bodenfrost.

Der Februar war wettertechnisch von Extremen geprägt. Am letzten Wochenende bricht nun wieder eine Kaltluft über Deutschland herein und es wird deutlich kälter.

Stuttgart - Der Februar hatte wettertechnisch so einiges zu bieten. Nach einer extremen Kältewelle mit zweistelligen Minusgraden, Schnee und Dauerfrost brach plötzlich der Frühling mit Temperaturen von bis zu 20 Grad an. Nun ist der Monat fast zu Ende und die Werte der vergangenen Tage sind bereits deutlich gesunken. Laut einer Prognose sorgt eine Kältewelle am Wochenende für weitere Abkühlung, die Temperaturen bleiben jedoch deutlich im Plusbereich. In den Nächten herrschen jedoch bereits wieder Dauer- und Bodenfrost. Die erste Märzwoche soll bis zum Mittwoch noch einigermaßen mild bleiben, dann schlägt jedoch der Winter zu. Laut dem europäischen Wettermodelle drohen erneut typisch winterliche Witterungen mit Schnee, Frost und eisig kalten Nächten. Wie BW24* berichtet, bricht am Wochenende eine Kaltfront über Deutschland herein.

Der Februar brachte einen historischen Temperaturanstieg von 41 Grad innerhalb von sieben Tagen (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare