Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kohlenmonoxid-Vergiftung

In Wohnung gegrillt: Familie fast erstickt

grillfest-vergiftung-familie-dpa
+

Reudelsterz/Mayen - Fünf Menschen haben sich bei einem Grillfest in Rheinland-Pfalz eine Kohlenmonoxid-Vergiftung zugezogen und sind zur Behandlung ins Krankenhaus gekommen.

Die Familie hatte den Holzkohlegrill am Samstag mit in die Wohnung genommen, nachdem es ihr im Freien zu kalt geworden war, wie die Polizei in Mayen am Sonntag mitteilte. Zwei Familienmitglieder wurden durch die austretenden Gase sofort bewusstlos, die übrigen drei bekamen schwere Atembeschwerden. Die beiden Brüder, die Eltern und die Großmutter kamen in ein Krankenhaus. Der 26 Jahre alte Sohn der Familie soll nach ersten Ermittlungen auf die Idee gekommen sein. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

dpa

Kommentare