Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Er wollte die "Polizei testen"

Herrenloser Koffer: Münchner provoziert Polizei-Einsatz

Nürnberg - Mit einem abgestellten Koffer hat ein Mann im Nürnberger Hauptbahnhof absichtlich einen Polizei-Einsatz provoziert. Bis zur Entwarnung hatten die Beamten am Mittwoch Passanten zu dem herrenlosen Koffer befragt und die Osthalle gesperrt.

Kurz darauf gab sich ein 51-Jähriger als Besitzer zu erkennen: Er habe testen wollen, wie lange die Polizei brauche, um den Koffer zu finden. Über seinen "Scherz" amüsierte sich der Mann köstlich.

Die Beamten konnten die Heiterkeit des "Testers" nicht teilen", heißt es im Bericht der Bundespolizei vom Donnerstag. Gegen den Münchner wird nun wegen Belästigung der Allgemeinheit ermittelt. Kameras hatten aufgezeichnet, dass er die Situation aus der Ferne beobachtete.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare