Tief „Felix“ wütet über Deutschland

Tief "Felix" wütet über Deutschland
1 von 10
Feuerwehrleute räumen in Bremen eine Straße, nachdem während eines Gewitters ein großer Ast auf die Fahrbahn gefallen war.
Tief "Felix" wütet über Deutschland
2 von 10
Die Polizei musste in Bremen die Fahrbahn sichern.
Tief "Felix" wütet über Deutschland
3 von 10
Ein Feuerwehrmann zersägt einen umgeknickten Baum auf einer Straße in Leer.
Tief "Felix" wütet über Deutschland
4 von 10
Die Straßen in Leer wurden Zentimeter hoch überschwemmt.
Tief "Felix" wütet über Deutschland
5 von 10
Krankenschwestern und Patienten gehen über einen überschwemmten Flur des Klinikums Leer.
Tief "Felix" wütet über Deutschland
6 von 10
Ein Arbeiter trägt ein Stück Baumstamm durch eine Wohnstraße im Ortsteil Loga von Leer. Im Hintergrund zeugen nur noch der zersplitterte Stumpf und zersägte Baumreste einer einst 25 Meter hohen Pappel von dem Gewittersturm, der dort durchgezogen ist.
Tief "Felix" wütet über Deutschland
7 von 10
Herabgestürzte Äste blockieren in Augsburg (Schwaben) eine Straße.
Tief "Felix" wütet über Deutschland
8 von 10
Autos fahren auf der Autobahn A9 zwischen Nürnberg und München bei Paunzhausen (Oberbayern) an einer etwa 20 Zentimeter dicken Hagelschicht und heruntergefallenen Ästen vorbei, die bis zu zwei Spuren in die Autobahn hineinragen.

Hagelkörner in Golfballgröße, Blitzeinschläge in Häuser, entwurzelte Bäume: Stürmische Unwetter zogen am Dienstag über weite Teile Deutschlands hinweg.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.