Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ärzte schlagen Alarm

Partydrogen schädigen Herz

Krefeld - Herz-Spezialisten schlagen Alarm: Partydrogen haben innerhalb weniger Wochen bei drei jungen Menschen allein in Krefeld schwere Herzschäden verursacht.

Eine bundesweite Umfrage unter Kardiologen habe 37 ähnliche Fälle ans Licht gebracht, teilten die Helios-Kliniken am Montag in Krefeld mit.

Die drei Patienten seien 19 bis 23 Jahre alt. Jeder habe das gleiche erschreckende Bild: Sie seien mit Atemnot, drastischem Leistungsabfall und Ödemen in der Klinik erschienen. Ohne Vorerkrankungen wiesen ihre Herzen plötzlich schwerste, irreparable Schäden auf, erklärte Prof. Heinrich Klues, Chefarzt der Kardiologie am Helios Klinikum Krefeld.

Eingehende Gespräche und medizinische Detektivarbeit hätten ergeben, dass alle drei Patienten als einziger Übereinstimmung vom Konsum aufputschender Partydrogen berichteten.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Kommentare