Baubiologen: Sparlampen schaden Gesundheit

Bonn - Vor gesundheitlichen Risiken durch Energiesparlampen warnt der Verband Baubiologie (VB). Neben dem enthaltenen hochgiftigen Quecksilber sei auch die hohe elektromagnetische Strahlung der Lampen nicht zu unterschätzen.

"Damit überschreiten die Sparlampen die weltweite Strahlungsnorm für Computer teilweise um das Zwölf- bis Vierzigfache", erläuterte Johannes Schmidt vom Institut für Baubiologie Neubeuern (IBN).

Auch über die Langzeitauswirkungen des speziellen, flimmernden Lichtspektrums, das die Sparlampen aussenden, "wissen wir viel zu wenig", sagte Schmidt. Der besondere Blauanteil im Licht führe möglicherweise zu Stressreaktionen und Schlafstörungen, da er die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin hemme. Das Spektrum herkömmlicher Glühlampen entspreche dagegen eher dem des Sonnenlichtes.

Als Alternative empfiehlt der Baubiologe Halogenglühlampen. Diese sehen aus wie "normale" Glühbirnen, in denen der Glühfaden durch ein Halogen-Birnchen ersetzt wurde - "ganz ähnlich den Scheinwerferlampen im Auto." Für Schmidt sind sie zur Zeit der einzige adäquate Ersatz für die Glühbirne.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Gesundheit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser