Kult-Wandern: Gewinner steht fest!

+
Gewinnen Sie einen der Startplatz beim Kult-Wanderevent "24 Stunden von Bayern"

Landkreis - Zusammen mit der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH haben wir Karten für zwei Person für "24 Stunden von Bayern" verlost! Lesen Sie, wer gewonnen hat.

Eigentlich sind schon alle Teilnehmerplätze für die "24 Stunden von Bayern" am 16. und 17. Juni 2012 vergeben - eigentlich... Bei uns gab es aber noch zwei Plätze inklusive Verpflegung und Starterpaket zu ergattern. Jetzt hat Fortuna ihre Wahl getroffen:

Die zwei Karten hat Kathrin Streitwieser aus Laufen gewonnen!

Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen viel Spaß bei der Wanderung!

 

444 Teilnehmer

In Wanderkreisen haben die „24 Stunden von Bayern“ bereits nach drei Durchgängen Kultstatus errungen. Die magische Zahl der „24-Stunden von Bayern“ ist in diesem Jahr die Vier. 2012 findet die Veranstaltung, die von der Bayern Tourismus Marketing GmbH ins Leben gerufen wurde, zum vierten Mal statt.

Traditionell sind bei der Kultveranstaltung insgesamt 444 Teilnehmer auf vier Wanderschleifen unterwegs.

Die Anmeldung zu dem heiß begehrten Wanderevent wurde am 4. April um 4:44 Uhr freigeschaltet. Alle 444 Plätze sind bereits per Los vergeben worden.

Erstmals im Chiemgau und Berchtesgadener Land

„24 Stunden von Bayern“: Beliebter Wanderevent findet erstmals im Chiemgau und Berchtesgadener Land statt.

Nach dem Oberpfälzer Wald, dem Bayerischen Wald und dem Frankenwald erleben Wanderfreunde im kommenden Jahr zum ersten Mal in der Geschichte des Events eine alpine Streckenführung. Vier Wanderschleifen mit unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden führen durch die Region.

Die Teilstrecke auf „salzigen Spuren“ wird unter anderem durch den Gesundheits- und Kurort Bad Reichenhall führen, nach dem Motto: Durchatmen im Alpen-Klima.

Max-Aicher Arena als Start- und Zielbereich

Auch Start- und Zielbereich stehen bereits fest: Das Gelände der Max-Aicher-Arena in Inzell wird zum Wandermarktplatz umfunktioniert. Entlang der Wanderstrecken werden Erlebnisstationen errichtet, an denen die Besonderheiten der beiden Regionen dargestellt werden.

Zurück zur Übersicht: Gesundheit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser