Zur Vorsorge

Diabetiker sollten Reisepläne mit Arzt besprechen

+
Diabetiker tauschen sich vor einer Reise am besten mit dem Arzt aus, um ideal auf Klima und Urlaubsaktivitäten vorbereitet zu sein. Foto: Rolf Vennenbernd

Diabetiker sollten vor einer Reise den Arzt aufsuchen. Denn Klimawechsel und Urlaubsaktivitäten können sich auf den Stoffwechsel auswirken. Unter Umständen muss dann die Insulingabe angepasst werden.

Berlin (dpa/tmn) - Ein anderes Klima kann bei Diabetes-Patienten eine angepasste Behandlung erfordern. Sie sollten deshalb vor geplanten Reisen mit ihrem Arzt sprechen, rät die Deutsche Diabetes-Hilfe.

Der Arzt kann auch gleich eine Bescheinigung ausstellen, damit Patienten Spritzen, Pens, Ampullen und Insulin auf Flugreisen im Handgepäck mit sich führen dürfen. Neben dem Klima verändert auch körperliche Aktivität den Stoffwechsel. Wer im Urlaub wandern geht, braucht meist deutlich weniger Insulin als im Alltag, erklärt Aline Didas, Diabetesberaterin aus Sankt Wendel. Sie rät, die Blutzuckerwerte im Urlaub häufiger zu messen. Es sei sinnvoll, Teststreifen und Insulin in doppelter Menge bei sich zu haben.

Ärztliche Bescheinigung für Flugreisen zum Download

Zurück zur Übersicht: Gesundheit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser