Verbrennungen dritten Grades

Frau fällt auf Grill - so sieht sie jetzt nicht mehr aus

  • schließen

Zehn lange Monate hat es gedauert, bis Regina Morelli Benford wieder ganz gesund war. Der Grund: Sie fiel auf einen heißen Grill. Ein Wunder, dass sie überlebt hat.

Die dreifache Mutter hatte riesiges Glück – ihr Mann konnte sie gerade noch retten. Regina Morelli Benford fiel beim Grillen mit ihrer Familie vornüber auf einen heißen Holzkohlegrill. Sie hatte zuvor bemerkt, dass dieser zu heiß geworden war und der Grillrost bereits orange glühte und sich ausdehnte.

Mann zieht bewusstlose Frau vom Grill - sie erleidet Verbrennungen dritten Grades

Als sie den Rost entfernte, stolperte die 44-Jährige und konnte sich nicht mehr halten. Die US-Amerikanerin stürzte auf den Grill und wurde sofort bewusstlos. Glücklicherweise war ihr Mann Sheldon, der von Beruf Feuerwehrmann ist, sofort zur Stelle, zog sie weg und legte nasse Handtücher auf die Verbrennungen in ihrem Gesicht.

Die darauffolgenden Tage konnte Benford kaum glauben, wie sie aussah – und was mit ihr geschah: Ihr Gesicht hatte angeblich Verbrennungen dritten Grades erlitten und schwoll derart an, dass sie ihre Augen nicht mehr öffnen konnte. "Fast die Hälfte meines Gesichts war verbrannt", erinnert sich die Dreifach-Mama. Zum Glück hatte sie an dem verhängnisvollen Tag eine Sonnenbrille getragen, sonst hätte sie wohl ihr Augenlicht verloren, ist sie sich im Gespräch mit der britischen Daily Mail sicher.

Doch nur zehn Monate später sind Benfords Wunden so gut verheilt, dass nun kaum mehr etwas davon zu sehen ist. Wie hat die 44-Jährige das nur geschafft? Angeblich soll eine Hautpflegeroutine dahinter stecken, an die sie sich die zehn Monate über strikt gehalten hatte.

Video: Erste Hilfe bei Verbrühungen und Vebrennungen

Auch interessant: Mann verliert bei Brand seine ganze Haut - ein Wunder rettet ihn.

Heute ist sie trotz Narben selbstbewusster denn je

So soll sie eine Vielzahl an diversen Reinigungsprodukten und Cremes benutzt haben, um sicherzustellen, dass sich ihre Haut nicht infiziert und gleichzeitig mit genug Feuchtigkeit versorgt wird. Außerdem setze sie täglich auf hohen Sonnenschutz. "Ich habe Glück, dass meine Haut jeden Tag und jede Woche immer besser wird. Manche Leute sagen sogar, dass man die Narben gar nicht sieht. Sie können nicht glauben, wie gut mein Gesicht aussieht", freut sich Benford.

Doch das schlimme Unglück hatte auch sein Gutes: So sei sie heute viel selbstbewusster, da sie lange an den Blicken der Leute zu knabbern hatte. Doch mit der Zeit habe sie sich daran gewöhnt und will nun mit gutem Beispiel vorangehen. "Ich hoffe, dass, wenn mich Leute sehen, sie mein Lächeln, meine Persönlichkeit und positive Ausstrahlung wahrnehmen", schließt sie.

Lesen Sie auch: Haut von Dreijähriger scheint zu "verbrennen" - Grund sorgt für Würgereiz.

jp

Rubriklistenbild: © Facebook / Trending Stories and Pictures (Screenshot)

Zurück zur Übersicht: Gesundheit

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT