Geheimrezept

Frau streicht sich Manuka-Honig ins Gesicht - unerwarteter Effekt nach Selbstversuch

Honig schmeckt in heißer Milch - kann aber auch heilende Wirkung entfalten.
+
Honig schmeckt in heißer Milch - kann aber auch heilende Wirkung entfalten.

Lieblingscreme bis Hausmittelchen: Jede/r hat sein eigenes Geheimrezept für schöne Haut. Eine Journalistin wagte ein Manuka Honig-Experiment - mit ungeahnten Folgen.

Sie wird wohl nie mehr auf ihr neu entdecktes Wundermittel verzichten wollen: Eine Journalistin, die für das Onlinemagazin Self schreibt, hat sich mit Manuka Honig als Schönheitsmittel beschäftigt und einen Selbstversuch gewagt: Sie schmierte sich eine Woche lang jeden Tag Manuka Honig ins Gesicht, ließ ihn einwirken und spülte ihn im Anschluss wieder ab.

Manuka Honig kommt ursprünglich aus Neuseeland, wo Bienen ihn aus dem Nektar der Südseemyrte herstellen, die in Neuseeland und Australien gedeiht. Dem Honig wird heilende Wirkung nachgesagt, er soll wundheilend, antibakteriell und antiviral wirken.

Manuka Honig-Kur: Frau ist begeistert

Außerdem soll Manuka Honig der Schönheit förderlich sein - wenn man ihn äußerlich anwendet. Die Journalistin hat das ausprobiert und positive Effekte an sich bemerkt. Wo sie vor der einwöchigen Behandlung mit Allergien und Unreinheiten im Gesicht kämpfte, soll die Manuka Honig-Kur ihr weiche Haut beschert haben und auch die Allergien gelindert haben.

Im Video: Frau wendet eine Woche lang Manuka Honig an - mit erstaunlichem Ergebnis

Lesen Sie auch: Die richtige Hautpflege im Winter: Mit dieser einfachen Regel gegen trockene Haut.

jg

Wellness-Urlaub mit Naturheilmitteln

Gemütlich wie ein Bett und außerdem noch hautberuhigend: ein Schafwollebad in Schenna in Südtirol. Foto: Alex Filz/TIS/dpa-tmn
Gemütlich wie ein Bett und außerdem noch hautberuhigend: ein Schafwollebad in Schenna in Südtirol. Foto: Alex Filz/TIS/dpa-tmn © Alex Filz
Schweben im extrem salzhaltigen Toten Meer - das Gewässer zwischen Israel und Jordanien ist bei Allergikern und Hautgeschädigten schon lange kein Geheimtipp mehr. Foto:
Schweben im extrem salzhaltigen Toten Meer - das Gewässer zwischen Israel und Jordanien ist bei Allergikern und Hautgeschädigten schon lange kein Geheimtipp mehr. Foto: © Mövenpick Hotels & Resorts
Der Schlamm für die Gesichtsmaske im «Mövenpick Hotels & Resorts» am Toten Meer kommt nicht irgendwo her - sondern aus dem tiefstgelegenen See der Erde. Foto: Mövenpick Hotels & Resorts/dpa-tmn
Der Schlamm für die Gesichtsmaske im «Mövenpick Hotels & Resorts» am Toten Meer kommt nicht irgendwo her - sondern aus dem tiefstgelegenen See der Erde. Foto: Mövenpick Hotels & Resorts/dpa-tmn © Mövenpick Hotels & Resorts
Baden in Thermalwasser und Porzellanton: Das bietet das Spa des Hotels «Les Prés d&#39Eugénie» im Süden Frankreichs. Foto: Xavier Boymond/Les Prés d&#39Eugenie/dpa-tmn
Baden in Thermalwasser und Porzellanton: Das bietet das Spa des Hotels «Les Prés d'Eugénie» im Süden Frankreichs. Foto: Xavier Boymond/Les Prés d'Eugenie/dpa-tmn © Xavier Boymond
Das Karlbad auf der Nockalm in Kärnten bietet Wellness im Lärchenholzzuber. Die erhitzten Steine geben Mineralien ab, die nach Überzeugung der lokalen Bauern bei Rheuma und Gicht helfen. Foto: Michael Gruber/Bad Kleinkirchheim Region Marketing/dpa-tmn
Das Karlbad auf der Nockalm in Kärnten bietet Wellness im Lärchenholzzuber. Die erhitzten Steine geben Mineralien ab, die nach Überzeugung der lokalen Bauern bei Rheuma und Gicht helfen. Foto: Michael Gruber/Bad Kleinkirchheim Region Marketing/dpa-tmn © Michael Gruber
In Wasser kann jeder baden - wie wäre es mal mit Molke? Dieses Angebot können Wanderer und Mountainbiker in den Schweizer Bergen wahrnehmen. Foto: Perretfoto.ch/Schweiz Tourismus/dpa-tmn
In Wasser kann jeder baden - wie wäre es mal mit Molke? Dieses Angebot können Wanderer und Mountainbiker in den Schweizer Bergen wahrnehmen. Foto: Perretfoto.ch/Schweiz Tourismus/dpa-tmn © Perretfoto.ch
In den Ammergauer Alpen können Urlauber im Moor baden - das soll die Nerven beruhigen und die Haut zart und weich machen. Foto: Wolfgang Ehn/www.zugspitz-region.de/dpa-tmn
In den Ammergauer Alpen können Urlauber im Moor baden - das soll die Nerven beruhigen und die Haut zart und weich machen. Foto: Wolfgang Ehn/www.zugspitz-region.de/dpa-tmn © Wolfgang Ehn
Kratzt ein bisschen, soll aber die Gesundheit fördern: das Heubad in Völs am Schlern, hier im «Romantik Hotel Turm». Foto: Belvita Hotel Turm/dpa-tmn
Kratzt ein bisschen, soll aber die Gesundheit fördern: das Heubad in Völs am Schlern, hier im «Romantik Hotel Turm». Foto: Belvita Hotel Turm/dpa-tmn © Belvita Hotel Turm
Die Heilkreide auf Rügen soll bei Verspannungen der Rückenmuskulatur helfen. Eine entsprechende Anwendung bietet etwa das «Park Hotel». Foto: Parkhotel Rügen/dpa-tmn
Die Heilkreide auf Rügen soll bei Verspannungen der Rückenmuskulatur helfen. Eine entsprechende Anwendung bietet etwa das «Park Hotel». Foto: Parkhotel Rügen/dpa-tmn © Parkhotel Rügen
Der Sand auf der kleinen Insel Porto Santo neben Madeira ist als Wellness-Anwendung bekannt - er ist besonders mineralisch. Reisen nach Porto Santo hat zum Beispiel der Veranstalter Olimar im Angebot. Foto: OLIMAR Reisen/dpa-tmn
Der Sand auf der kleinen Insel Porto Santo neben Madeira ist als Wellness-Anwendung bekannt - er ist besonders mineralisch. Reisen nach Porto Santo hat zum Beispiel der Veranstalter Olimar im Angebot. Foto: OLIMAR Reisen/dpa-tmn © OLIMAR Reisen
Die Spreewald Therme bietet Massagen mit Leinöl - die sollen die Durchblutung und das Wohlbefinden noch mehr steigern als normales Durchkneten. Foto: Spreewald Therme GmbH/dpa-tmn
Die Spreewald Therme bietet Massagen mit Leinöl - die sollen die Durchblutung und das Wohlbefinden noch mehr steigern als normales Durchkneten. Foto: Spreewald Therme GmbH/dpa-tmn © Spreewald Therme GmbH

Kommentare