Gute Laune - gesundes Herz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

New York - Wer positiv denkt und gut gelaunt durchs Leben geht, senkt sein Risiko für Herzerkrankungen. Das haben Wissenschaftler der Columbia University in New York herausgefunden.

Herzerkrankungen und Lebenseinstellung hängen laut fitforfun.de eng zusammen. Das hat eine 10-Jahres-Studie an 1739 gesunden Amerikanern ergeben.

Menschen, die eher niedergeschlagen oder unzufrieden sind haben ein höheres Risiko am Herzen zu erkranken als Menschen mit einer positiven Grundeinstellung.

Zu Beginn der Studie sollten die Probanden auf einer 5-Punkte-Skala von "positive Lebenseinstellung nicht vorhanden" bis "positive Lebenseinstellung extrem vorhanden" ihre Befindlichkeit eintragen. Innerhalb der zehn Jahre wurde die Einordnung regelmäßig wiederholt. "Die grundsätzlich Zufriedenen hatten durchaus im Lauf der Untersuchungsjahre zwar auch latent depressive Phasen – ihr Herzrisiko war dadurch jedoch nicht gestiegen", so fitforfun.de.

Der genaue Zusammenhang zwischen positivem Lebensgefühl und Schutz vor Herzerkrankungen ist laut den Forschern nicht klar. Es könnte aber sein, dass sich fröhliche Menschen längere Ruhepausen gönnen und so Stress schneller abbauen.

Eine positive Lebenseinstellung lässt sich fördern. Bewegung und Sport helfen dabei, den Stress wird abgebaut und Glückshormone werden freigesetzt.

Quelle: fitforfun.de

Zurück zur Übersicht: Gesundheit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser