Keine Antibiotika bei Schnupfen und Grippe!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Sie plagen uns hauptsächlich zur Winterzeit und sind extrem lästig: Grippe und Schnupfen. Doch Ärzte raten davon ab, Antibiotika einzusetzen.

Vor einer selbstverordneten, prophylaktischen Antibiotika-Einnahme bei für die Jahreszeit typischen Erkältungskrankheiten warnt der Leiter des Gesundheitsamtes Traunstein, Dr. Franz Heigenhauser. Antibiotika helfen bei diesen Erkrankungen nicht, da sie weit überwiegend durch Viren verursacht sind.

Der überflüssige Einsatz von Antibiotika verursacht neben unnötigen Kosten auch noch Nebenwirkungen und führt zu Resistenzen . Das Wirkungsspektrum der Antibiotika wird eingeschränkt, sie werden unwirksam. Viel ratsamer ist es nach Meinung von Dr. Heigen-hauser, bei banalen Erkältungskrankheiten auf die alten, bewährten Hausmittel zurückzugreifen. Sie schaden nicht und bringen Linderung.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Gesundheit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser