Lieblingsort Muckibude

Die Berge vor der Tür - aber immer mehr Bayern bevorzugen das Fitnessstudio

+
Sporteln in der Natur? Die Bayern bevorzugen wohl das Training in vier Wänden.

Kühle Temperaturen treiben jetzt im Herbst und Winter wieder mehr Menschen ins Fitnessstudio. Generell ist die Muckibude wieder in - vor allem bei den Bayern.

Immer mehr Menschen in Bayern melden sich bei einem Fitnessstudio an. 1.673.000 Mitglieder zählten die Einrichtungen im Freistaat Ende des vergangenen Jahres nach Angaben des Arbeitgeberverbandes deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen (DSSV). Fast 13 Prozent der bayerischen Bevölkerung waren damit in einem Sport- und Fitnessstudio angemeldet.

Im Fitnessstudio angemeldet - doch gehen Mitglieder auch regelmäßig hin?

Im Vergleich zu den Zahlen von 2016 kamen demnach mehr als 160.000 Neumitglieder dazu. 2015 hatten 1.476.000 Bayern eine Mitgliedschaft bei einem Fitnessstudio. Zahlen, wie viele Mitglieder tatsächlich regelmäßig in den Studios trainieren, lagen für Bayern nicht vor.

Nach Angaben des DSSV gab es 2017 in Bayern 1.482 Fitnessstudios - 16,5 Prozent aller bundesweiten Betriebe lagen somit im Freistaat. Seit 2015 kamen damit fast 130 neue Studios in Bayern dazu. Der Verband erfasst für die Statistik nach eigenen Angaben nicht nur die Zahlen der eigenen Mitgliedsunternehmen.

Das könnte Sie auch interessieren: 25-Jähriger verliert 55 Kilo - dank eines simplen Tricks

dpa

Fit rutschen mit Slide Pads: Was Einsteiger beachten sollten

Zurück zur Übersicht: Gesundheit

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT