Muttertag: Freie Fahrt zum Hochfellnhaus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Hochfelln/Ruhpolding - Zum 40. Geburtstag der Seilbahn hat der Betreiber der Hochfelln-Seilbahn ein ganz besonderes Muttertagsgeschenk: Freie Fahrt zum Hochfellnhaus.

Am Muttertag gab es für 248 Mütter bei traumhaften Wetter freie Fahrt: Mit Tempo 25 km/h ging es in den roten Kabinen von der Talstation Bergen hinauf. Nach kurzer Zeit hieß es an der MIttelstation umsteigen in die kleineren Bründling-Hochfelln-Gondeln zur Bergstation auf 1674 Meter. Auf dem Aussichtsberg angekommen schien die Sonne, doch es wehte ein kalter Wind. Der Blick über die Heimat, die Nachbargemeinden und die Alpen machen den Hochfelln so besonders schön und den Ausflug zu einem unvergesslichen Muttertagserlebnis.

Muttertag: Freie Fahrt zum Hochfellnhaus

Der Weg führte weiter zum Hochfellnhaus, dort bekam jede Mutter ein kostenloses Stamperl „Holunder-Wunder“. Gut gestärkt gingen viele Besucher weiter zur Taborkirche, um die schöne Aussicht zu genießen.

Karpf

Zurück zur Übersicht: Gesundheit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser