Schon Neandertaler waren Rechtshänder

+
Rechts dominiert seit Jahrtausenden: Schon die Frühmenschen waren weit überwiegend Rechtshänder.

Baierbrunn - Rechtshänder? Bis jetzt ging man davon aus, dass sich im Laufe der Evolution die Dominanz einer Hand entwickelt hat. Doch nun haben Forscher neue Erkenntnisse. 

Bereits vor über mehr als 500.000 Jahren waren die Menschen vorwiegend Rechtshänder. Das schließen Forscher, laut der "Apotheken Umschau", aus Kratzspuren an fossilen Schneide- und Eckzähnen. Neun von zehn Urmenschen wollen sie so als Rechtshänder identifiziert haben.

Dieses Verhältnis hat sich bis in die heutige Zeit erhalten. Schon die Frühmenschen hatten demnach spezialisierte Hirnhälften, schlussfolgern die Forscher. Bei Menschenaffen gibt es dagegen keine Dominanz von rechts oder links.

Ein Fund von Forschern im Allgäu 2015 schlägt jetzt hohe Wellen. Sie untersuchten die Fossilien und stellten fest: der erste aufrecht gehende Menschenaffe kam aus Bayern.

ots

Zurück zur Übersicht: Gesundheit

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT