Steinzeit-Dorf: So macht Geschichte Spaß

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Hier darf man Erdgeschichte sprichwörtlich "begreifen" - und zwar mit allen Sinnen. Im Steinzeit-Dorf in Siegsdorf lernen große und kleine Besucher, das Leben in grauer Vorzeit kennen.

Videos aus dem Steinzeitdorf

Tonnenschwere Fossilgesteine, entstanden aus zu Stein gewordenem Meeresboden, gefüllt mit Muscheln und Korallen aus längst vergangenen Zeiten, können "besetzt" werden. Etwas handlicher sind die Gerölle aus der Traun – sie helfen dabei die Funde von der nahen Kiesbank zu bestimmen. Im "Steinbruch" bietet es sich an, Dendriten (Versteinerungen) zu ernten und junge Besucher versuchen ihr Glück bei der Suche nach Katzengold. Ein kleiner Felsüberhang - karger Unterschlupf der Steinzeitjäger, geziert von mystischen Zeichen und Felsmalerei. Die Feuerstelle – seit jeher Ort der Begegnung, der Wärme, Mittelpunkt des Lebens. Der Lehmbackofen – Brot ist seit 10.000 Jahren Bestandteil der menschlichen Ernährung. "Brauchbares Grünzeug" wie Seifenkraut, Berberitze, Hartriegel, Weide und mehr bilden den grünen Rahmen des SteinZeitGartens. Dazwischen laden lauschige Plätzchen ein sich "Zeit" zu nehmen. Zum schmökern in der Museums-Bücherkiste, zum malen mit Erdfarben, zum Brotzeit machen oder einfach nur da sein.

Impressionen aus dem Steinzeit-Dorf:

Impressionen: Leben wie in der Steinzeit

Mitmachen für Jedermann im neuen SteinZeitgarten

Der SteinZeitGarten - Zentrum ist die große Feuerstelle – seit jeher Mittelpunkt des Lebens, Ort der Wärme, der Geschichten und Mittelpunkt fröhlicher Feste. Dazu der Brot-Backofen, kunstvoll aus Lehm und Sand gebaut. Getreide ist seit 10.000 Jahren Bestandteil der menschlichen Ernährung. Hier im Garten werden alte Sorten wie Einkorn und Emmer angebaut. Die Fossilien-Kiesgrube und der Edelstein-Sandkasten sind Anlaufpunkt für die Jäger und Sammler unter den Gästen. Natürlich dürfen die selbstgefundenen Schätze in der Hosentasche mit nach Hause gehen. Seit Urzeiten zeichnet Kreativität das menschliche Wesen aus. Zeichen, Symbole und Felsmalereien, von den Besuchern geschaffen, zieren die Wände der Höhle.

Für alle die gerne werkeln, ausprobieren und selbermachen gibt es hier eine Menge "Arbeit". Holz, Fell, Wolle und Stein können bearbeitet werden und bieten eine Fülle von Möglichkeiten sich vergnüglich zu beschäftigen. Lauschige Schattenplätzchen laden ein sich "Zeit" zu nehmen. Zum Brotzeit machen, schmökern in der Bücherkiste oder einfach nur da sein.

Der SteinZeitGarten kann mit einer gültigen Museumseintrittskarte betreten werden. (Z. B. Familienkarte € 10.-, Erwachsene mit Kurkarte € 4,50) Öffnungszeiten: von Mai bis Oktober von 10 -18 Uhr, Montag Ruhetag, während bayerischer Ferien täglich.

Der Steinzeit-Donnerstag

An jedem Donnerstag von Mitte Mai bis Ende Oktober kommt "die Steinzeittante" in den Garten. Dann brennt den ganzen Tag das Lagerfeuer und um die Mittagszeit wird im Lehmbackofen Brot gebacken. Bewusst wird an diesen Tagen auf ein starres Programm verzichtet. "Die Tanten" nutzen gerne diese Gelegenheit um den Besuchern mit alten Arbeitstechniken den steinzeitlichen Alltag näher zu bringen. Die Interessen und Fragen der Besucher fließen in das Programmangebot ein und machen damit jeden Steinzeit-Donnerstag zu einem Erlebnis.

Der Eintritt in den Garten erfolgt mit einer gültigen Museumseintrittskarte.

Der Steinzeit-Schnupperkurs

Dieser seit Jahren bewährte Klassiker ist ein kompaktes, umfassendes Programm speziell für Schulen. Die Exponate in der Eiszeit/Steinzeit-Abteilung sowie nachgebaute Gerätschaften führen in die Thematik ein. Ein praktischer Teil ähnlich den Bausteinen: Schmuck, Amulett, Feuerstein, Kunst sowie Ernährung wird abgeschlossen von "der Kunst des Feuer machens". Der Lernort Museum bietet hier die Gelegenheit die Entwicklungsgeschichte der Menschheit mit Kopf und Hand zu begreifen.

Der Schnupperkurs Dauer 2,5 Std. Gebühr € 50.- + Material 10.- + Eintritt 3,50 p. P. Lehrkräfte Eintritt frei

Für Schulen – passend zum Lehrplan von Grund- u. Hauptschule, Realschule, Gymnasium: Der Steinzeit-Schnupperkurs Dieser seit Jahren bewährte Klassiker ist ein kompaktes, umfassendes Programm speziell für Schulen. Die Exponate in der Eiszeit/Steinzeit-Abteilung sowie nachgebaute Gerätschaften führen in die Thematik ein. Ein praktischer Teil ähnlich den Bausteinen: Schmuck, Amulett, Feuerstein, Kunst sowie Ernährung wird abgeschlossen von "der Kunst des Feuer machens". Der Lernort Museum bietet hier die Gelegenheit die Entwicklungsgeschichte der Menschheit mit Kopf und Hand zu begreifen.

Der Schnupperkurs Dauer 2,5 Std. Gebühr € 50.- + Material 10.- + Eintritt 3,50 p. P. Lehrkräfte Eintritt frei

Für Kindergeburtstage

Kleine Führung durch das Museum, buntes Mitmachprogramm und Zeit für Brotzeit Der Steinzeitgeburtstag Wir besuchen Mammut und Bärenhöhle. In der Steinzeitwerkstatt fertigen wir Schmuck und einen Amulettstein. Fossiliengeburtstag - Wir stoppen den Gang durchs Museum in der Unterwasserwelt und füttern die Tiere im Meerwasseraquarium. Dann geht's ab zum Fossilienschleifen.

Der Kindergeburtstag: Dauer 2,5 Std. Gebühr € 50.- + Material 15.- + Eintritt 3,50 p. P.

Freizeitprogramme für Vereine, Ausflüge, Familiengruppen & Ferienprogramme

Das Baukastensystem – Sie setzen ihr Wunschprogramm ganz individuell zusammen. Wählen Sie aus diesen Bausteinen:

Das Amulett: Ein ganz persönlicher "Gute-Laune-Stein" aus Speckstein entsteht. Als Werkzeuge verwenden wir Steine, Pflanzen und Fell.

Ein Schmuckstück: Zuerst wird die Schnur aus Bast gezwirnt. Dann Muscheln sorgsam durchbohrt. Wer´s leicht will, schmückt sich mit Federn. Feuerstein bearbeiten Die steinzeitliche Königsdisziplin erfordert Kraft und Konzentration. Dann entstehen Pfeilspitzen Messerklingen u. ä. Nicht geeignet für Kinder unter 8 Jahren!

Steinzeit-Kunst: Malen mit Pigmentfarben auf Stein oder Rinde. Mammut-Postkarte selbstgemacht. Tonerde auf der Haut – wenn man sich traut.

Stockbrot: Der Hit für die ganze Gruppe! Knisterndes Lagerfeuer + gemütlich sitzen = knuspriges Brot am Stock. Brot backen im Lehmofen Seit 10.000 Jahren ein Erlebnis – den Teig kneten und formen und bald das heiße, duftende Brot aus dem Ofen holen.

Feuer machen: Wir zeigen wie es geht - mit Funkenstein und Zunder, und ebenso mit Holz und Fidelbohrer.

Ammoniten schleifen: Mit Abschnitten aus Korallenkalk wird die Schleiftechnik erlernt. Dann werden die prächtigsten unter den Fossilien geschliffen.

Kosten für das Baukastensystem:

3 Bausteine nach Wahl + kurze Führung zu Mammut und Steinzeit: Dauer 2,0 Std. Gebühr € 40.- + Material + Eintritt 3,50 p. P.

4 Bausteine nach Wahl + kurze Führung zu Mammut und Steinzeit: Dauer 2,5 Std. Gebühr € 50.- + Material + Eintritt 3,50 p. P.

5 Bausteine nach Wahl + kurze Führung zu Mammut und Steinzeit, Dauer 3,0 Std. Gebühr 60.- + Material + Eintritt 3,50 p. P.

Materialkosten für die Bausteine pro Gruppe: Amulett € 5.-,  Schmuckstück € 4.-, Feuerstein € 6.-, Steinzeit-Kunst € 3.-, Stockbrot € 10.-,  Brot im Lehmofen € 10.-, Feuer € 0.-, Ammoniten € 8.-

Erlebnis für Erwachsene

Die faszinierende Welt der Steinzeit aufbereitet für alle Erwachsenen mit Hang zu offenem Feuer, Liebe zur Natur und Interesse an der manchmal exotisch fremden Lebensart unserer Urahnen. Dafür holen wir die besten Materialen aus den Lagern. Alabaster-Speckstein verwandelt sich in ein Amulett, Bernstein wird geschliffen, Feuerstein Güteklasse A kann bearbeitet werden, die berühmte "Venus von Willendorf" zeigt ihre Reize, duftender Rauch steigt zum Himmel und, und, und …

Dauer 3,0 Stunden Gruppengröße ideal mit 20 Personen, Kursgebühr € 60.- plus Materialgeld € 40.-, plus Eintritt 3,50 pro Person

Führungen im Museum - nur mit Anmeldung

Eine Standard-Führung durch 250 Millionen Jahre Erdgeschichte. Die Entstehung der Alpen bildet die Basis. In der Unterwasserwelt erleben Sie die reichen Fossilschätze eines längst vergangenen Meeres. Vom münzgroßen Einzeller bis hin zum lebensgroßen Haifisch. Das größte und besterhaltene Mammut Mitteleuropas steht im Mittelpunkt der faszinierenden Welt der Eiszeit. Vorbei am Höhlenbär erreicht man den von menschlichen Leben zeugenden Höhlenteil. Ein Kupferbeil a la "Ötzi" krönt die Ausstellung.

Eine Führung für Erwachsene, Dauer 1,0 Std. Gebühr € 20.- + Eintritt 4.- pro Person

Eine Führung für Kinder, Dauer 1,0 Std. Gebühr € 20.- + Eintritt 2,50 pro Person

Eine Führung - mit Feuer! Nach der Führung – siehe oben – zeigen wir, wie mit steinzeitlichem Material und steinzeitlichen Methoden Feuer gemacht werden kann.

Eine Führung mit Feuer, Dauer 1,5 Std. Gebühr € 30.- + Eintritt 4.- oder 2,50 p. P

Alpen-Gletscher-Spezial - Diese Führung beschäftigt sich ausführlich mit den Vorgängen der Alpenentstehung, sowie der Funktionsweise eines Gletschers. Passend für weiterführende Schulen (mit Arbeitsblatt) oder Besucher, die diese faszinierenden Vorgänge tiefer gehend verstehen wollen.

Alpen-Gletscher-Spezial, Dauer 1,0 Std. Gebühr € 20.- + Eintritt 4.- oder 2,50 p. P.

Nachts im Museum! - Leider nur im Winter möglich (Nov.-April) ! Nur mit einer Taschenlampe trauen wir uns ins Museum. Ein Grusel- Spaß für Alt und Jung.

Nachts im Museum, Dauer 1,0 Std. Gebühr € 20.- + Eintritt 3,50 pro Person

Kostenlose Lehrerhandreichung – bitte anfordern.

Aktionstage 2011 im Steinzeit-Dorf

An jedem Donnerstag von Mitte Mai bis Oktober kommt die Steinzeittante in den Garten. Das Lagerfeuer brennt den ganzen Tag und um die Mittagszeit wird Brot im Lehmofen gebacken. Dabei gibt es viel Gelegenheit steinzeitliche Arbeitstechniken zu erlernen, "die Tante" mit Fragen zu löchern und Tipps zu bekommen.

Steinzeit-Donnerstage (jeweils von 10 bis 18 Uhr):

02. / 09. / 16. / 23. / 30. Juni

07. / 14. / 21. / 28. Juli

04. / 11. / 18. / 25. August

01. / 08. / 15. / 22. / 29. September

06. / 13. / 20. / 27. Oktober

Fossilien schleifen:

28. Juni: Fossilien schleifen – Schätze des Chiemgaus in neuem Glanz; Infos über www.tournatur.bayern.de, Anmeldung im Museum

12. Juli: Fossilien schleifen – Schätze des Chiemgaus in neuem Glanz Infos über www.tournatur.bayern.de, Anmeldung im Museum

Aktions-Nacht:

08. Juli: Aktionsnacht des Siegsdorfer Gewerbeverbundes mit Lagerfeuer im SteinZeitGarten, Musik und vielen Überraschungen. Infos unter www.gewerbeverbund.de

Exkursion:

17. September: Exkursion des Museumsvereins zur Geologie des Haunsberg bei Laufen, Ganztagesexkursion geführt von Hr. Hannes Peschl. Treffpunkt 9.00 Uhr Wirtshaus Schlößl, Nussdorf/Haunsberg Informationen im Museum, Fahrgemeinschaften ab Siegsdorf

Schneide- und Schleiftag:

08. Oktober: Schneide- und Schleiftag für Vereinsmitglieder am Museum Mitgebrachte Steine können geschnitten und geschliffen werden; Beginn 14.00 Uhr, ab 17.00 Uhr Gemütlichkeit am Lagerfeuer

Jahreshauptversammlung des Museumsfördervereins:

18. November: Jahreshauptversammlung des Museumsfördervereins. Mit Kassenbericht, Neuigkeiten, buntem Bilderrückblick und gemütlichem Beisammensein. Ein Vortrag ist ebenfalls geplant. Beginn 19.00 Uhr

Krippenausstellung & Weihnachtshaus:

Krippenausstellung durch das Dorf und "ein Weihnachtshaus" im alten Feilhaus beim Museum

Kontakt und weitere Infos

Steinzeit Siegsdorf, Naturkunde- und Mammut Museum Siegsdorf, Auenstraße 2, Ortsmitte, 83313 Siegsdorf

Wir erfüllen auch gerne Sonderwünsche, rufen Sie uns an - Tel. 0160 666 2321

Die Führungsmädels für Museum und SteinZeit sind dafür bekannt schwierige Themen in verständliche Worte zu packen. Zudem liegt uns am Herzen den "richtigen Ton" für Sie und ihre Gruppe zu finden – egal ob Kindergarten, Schule oder Seniorenclub. Dabei sprechen wir gerne in unserem Chiemgauer Dialekt. In einer Gruppe können 20–30 Personen geführt werden. Mehrere Führungen oder Programme zeitgleich sind möglich.

Anmeldung, Auskünfte und Anfragen zu Steinzeitprogrammen über die SteinZeitHotline: 0160 666 2321 oder Naturkunde- und Mammut-Museum 08662 13316

E-Mail: hanni.steigelmann@museum-siegsdorf.de

oder www.steinzeit-siegsdorf.de oder

www.museum-siegsdorf.de

Zurück zur Übersicht: Gesundheit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser