Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verbraucherzentrale empfiehlt

Studentenfutter für den Energie-Kick zwischendurch

Studentenfutter eignet sich als Snack für zwischendurch. Foto: Kai Remmers
+
Studentenfutter eignet sich als Snack für zwischendurch. Foto: Kai Remmers

Wer konzentriert arbeitet, braucht zwischendurch auch mal einen Energie-Nachschub. Die Nervennahrung muss dabei nicht zwangsläufig etwas Süßes sein.

Kiel (dpa/tmn) - Das Gehirn ist ein hungriges Organ, es verbrennt rund ein Fünftel der Energie, die der Körper braucht. So ist es kein Wunder, dass viele Menschen beim konzentrierten Arbeit Heißhunger bekommen.

Süßes ist da keine echte Hilfe, so die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. Es liefert nur einen kurzen Energie-Kick. Die bessere Nervennahrung für zwischendurch sei Studentenfutter.

Kommentare