Antioxidative Stoffe

Weintrauben mit Kernen sind gesünder

+
Trauben mit Kernen sind für viele kein Genuss. Aber wer für seine Gesundheit etwas Gutes tun will, sollte Trauben mit Kernen bevorzugen.

Die Kerne in Weintrauben sind bestimmt nicht jedermanns Sache, die Kerne in Weintrauben. Allerdings stecken gerade in den ungeliebten Traubenkernen Inhaltsstoffe, die Sie kennen sollten.

Weintrauben mit Kernen sind gesünder als kernlose Sorten. Denn die Kerne enthalten mehr sekundäre Pflanzenstoffe als das Fruchtfleisch. Das besondere an den Kernen sind sogenannte antioxidative Stoffe wirken entzündungshemmend und keimtötenden. Wer diese Stoffe für seinen Körper nutzen will, sollte beim Traubenessen einige Kerne zerbeißen, rät die Ernährungsexpertin Heidrun Schubert von der Verbraucherzentrale Bayern.

"Dies ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber erst dadurch können die wertvollen Stoffe aufgenommen werden. Die Magensäure schafft das alleine nicht."

Die Magensäure allein könne die sekundären Pflanzenstoffe nicht herauslösen.

Schubert empfiehlt außerdem blaue Trauben. Sie haben mehr dieser antioxidativen Stoffe als grüne Früchte.

Bestimmte Lebensmittel sind für allem für die Haut besonders gesund. Frauen mit Orangenhaut sollten eine Frucht auf ihren Speiseplan setzen.

Diese Lebensmittel sind gut fürs Auge!

tmn/dpa

Zurück zur Übersicht: Gesundheit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser