Weniger jugendliche Komasäufer im Landkreis

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Zahl der Jugendlichen zwischen 10 und 19 Jahren mit Alkoholvergiftung ist im Landkreis zwar rückläufig, aber immer noch viel zu hoch.

Landkreis - Im vergangenen Jahr gab es im Landkreis weniger Alkoholvergiftungen von Jugendlichen zwischen 10 und 19. Das geht aus einer Studie der TK hervor.

Im Überblick:

in den Landkreisen MÜ/AÖ/BGL/TS wurden 2011 49 Alkoholvergiftungen verzeichnet, 2010 waren es noch 55.

Im Landkreis RO ging die Zahl ebenfalls leicht zurück: 42 in 2011 statt 44 im Jahr 2010.

In Oberbayern ist die Zahl der Alkoholvergiftungen unter Jugendlichen zwischen 2009 und 2011 leicht um knapp zwei Prozent gestiegen. Das teilt die Techniker Krankenkasse (TK) nach Auswertung einer aktuellen Krankenhausstatistik der Ersatzkassen mit. Im vergangenen Jahr wurden deshalb 510 ersatzkassenversicherte Jugendliche im Alter zwischen zehn und 19 Jahren in eine Oberbayerische Klinik eingewiesen. Bayernweit waren es 1.682 junge Menschen - ein Anstieg von 18 Prozent im Vergleich zu 2009. Hochgerechnet auf alle Einwohner in Oberbayern sind das im Schnitt täglich fünf junge Patienten, die wegen übermäßigen Alkoholkonsums in eine Klinik kommen. In ganz Bayern sogar 20 pro Tag.

Sabine Wagner-Rauh, TK-Präventionsexpertin in Bayern: "In einzelnen Gebieten wie Südostbayern, Oberland oder Region Ingolstadt ist die Zahl der Alkoholvergiftungen bei jungen Menschen rückläufig. Dennoch ist die Trendwende noch nicht geschafft." Die Expertin plädiert dafür, weiter die Aufklärung rund um das Thema Alkohol als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu sehen. "Jeder kann dazu beitragen, dass unsere Jugend erkennt: Es ist uncool, sich ins Koma zu trinken." Wichtig sei laut Wagner-Rauh, die Jugendlichen zu motivieren, freiwillig "nein" zum Alkohol zu sagen.

Pressemitteilung der Techniker Krankenkasse

Zurück zur Übersicht: Gesundheit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser